| 00.00 Uhr

Hückeswagen
Endgültig - das Magna-Werk wird Ende 2018 geschlossen

Hückeswagen: Endgültig - das Magna-Werk wird Ende 2018 geschlossen
In knapp 21 Monaten wird das Magna-Werk Geschichte sein. Was mit dem Gelände und den Produktionsstätten geschieht, ist unklar. FOTO: Büllesbach (Archiv)
Hückeswagen. Schlechte Nachrichten sind die rund 300 Beschäftigten des Hückeswagener Werks von Magna Powertrain im Gewerbegebiet Winterhagen-Scheideweg seit geraumer Zeit gewohnt.

Daher dürfte sie die weitere Entwicklung nicht geschockt haben: Die Geschäftsleitung in Bad Homburg gibt den Hückeswagener Standort nun definitiv zum 31. Dezember 2018 auf. Das bestätigte gestern Mirko Röhrig, Erster Bevollmächtigter der IG Metal Remscheid-Solingen, auf Anfrage unserer Redaktion. "Die Geschäftsführung hat bei der jüngsten Gesprächsrunde unmissverständlich deutlich gemacht, dass sie nicht mehr in den Standort investieren will."

Damit würde nun auch der letzte Plan nicht mehr verfolgt - das Projekt "Industrie 4.0". Betriebsrat und Gewerkschaft hatten gehofft, dass das Magna-Werk an der Georg-Schaeffler-Straße zu einem Vorreiter bei der Digitalisierung werden könnte. Aber auch das fand keinen Widerhall bei der Geschäftsführung.

Zufrieden ist Röhrig immerhin, dass sich diese wenigstens auf einen guten Sozialplan eingelassen hat. Die üppige Abfindung und der Beginn der Transfergesellschaft erst nach der Kündigungsfrist bezeichnete er als "großen Erfolg".

(büba)
 
Diskussion
Ihre Meinung zum Thema ist gefragt

Schreiben Sie jetzt Ihre Meinung zu:

Hückeswagen: Endgültig - das Magna-Werk wird Ende 2018 geschlossen


Beachten Sie dabei bitte unsere Regeln für Leserkommentare.