| 00.00 Uhr

Hückeswagen
"Engelsbläser" musizieren den Winter herbei

Hückeswagen. 17 musikalische Engel boten am Freitagabend im Kultur-Haus Zach rund 50 Zuschauern einen besinnlich-swingenden Abend.

"Früher waren die ,Engelsbläser' aus Engelskirchen eine Bläserkapelle, die in Kirchen aufgetreten ist, heute sind wir gerade an Weihnachten viel unterwegs, in der klassischen Oldtimer-Besetzung mit Schlagzeug, Tuba, Banjo, Streichern, Klavier und vielen Bläsern", erzählte Bandleader Bernt Laukamp, der von 1982 bis 2011 Posaunist der WDR-Big-Band war. Die "Engelsbläser" hatten im vorigen Jahr schon einen nachhaltigen Eindruck im Kultur-Haus hinterlassen, und so jetzt auch wieder.

Als die Musiker sich bekannten Weihnachtsliedern wie "Ihr Kinderlein kommet" oder "Gloria In Excelsis Deo" im verjazzten Swing-Gewand näherten, hatten die Zuhörer ihren Spaß und wippten im Takt mit. Laukamp führte launig durchs Programm und hatte immer wieder einen witzigen Kommentar dabei, etwa als er den Klassiker "Winter Wonderland" mit den Worten ankündigte: "Wir haben ja bislang keinen Winter gehabt. Lasst ihn uns herlocken - aber erst dann, wenn ich wieder daheim bin. Schließlich kenne ich den Winter im Bergischen nur zu gut. . ."

Neben den bekannten Stücken gab es auch Jazz-Standards zu hören, was das musikalische Spektrum wunderbar erweiterte. So war es etwa "Whispering" mit seinen großartigen Geigen- und Klarinetten-Soli, das jede Menge Applaus vom begeisterten Publikum bekam. Bei dem ebenfalls wundervollen "Sentimental Journey" fühlte man sich gleich 50 Jahre zurückversetzt. "Reisen und Weihnachten gehören zusammen", sagte Laukamp. Und wenn beim Schlagzeug-Einsatz bei "Gloria. . ." dann das ganze Publikum unter dem Dirigat des Bandleaders mitsang, fühlte man sich trotz frühlingshafter Temperaturen doch endlich in der winterlichen Vorweihnachtszeit angekommen.

(wow)
Diskussion
Ihre Meinung zum Thema ist gefragt

Schreiben Sie jetzt Ihre Meinung zu:

Hückeswagen: "Engelsbläser" musizieren den Winter herbei


Beachten Sie dabei bitte unsere Regeln für Leserkommentare.