| 00.00 Uhr

Hückeswagen
Evangelische Gemeinden wieder gemeinsam auf Tour

Hückeswagen. Ab 2020 werden die Evangelischen Kirchengemeinden von Hückeswagen und Bergisch Born noch enger kooperieren (müssen), weil dann zwei Pfarrerstellen wegfallen werden. Schon seit geraumer Zeit engagieren sich viele Gemeindeglieder für einen engeren Zusammenhalt, und das gegenseitige Kennenlernen steht daher am kommenden Sonntag bei der vierten gemeinsamen Wanderung im Mittelpunkt.

Zunächst steht ab 10 Uhr der Familiengottesdienst in der Pauluskirche an, in dem der Familien-Projektchor der Evangelischen und Katholischen Gemeinde Hückeswagen das Singspiel "Der Sturm auf dem See" aufführen wird; die Uraufführung war am 1. Mai in der katholischen Pfarrkirche. An der Gestaltung des Gottesdienstes wirken außerdem die Pfarrer Reinhard Feyka (Bergisch Born) und Martin Haupt-Schott (Hückeswagen) sowie Diakon Burkhard Wittwer (katholische Gemeinde) mit.

Im Anschluss werden drei Wanderungen angeboten. Ziel ist dieses Mal jedoch nicht Bergisch Born, sondern das Gemeindezentrum Lindenberg. Neben einer Familienwanderung um die Wupper-Vorsperre und einer etwas längeren Wanderung, für die festes Schuhwerk empfohlen wird, gibt es auch eine GPS-Tour. Hierfür ist Kleidung ratsam, die auch schmutzig werden darf. Wer hat, kann sein GPS-Gerät oder Handy mit Geocaching-App mitbringen.

Gemeindeglieder, die nicht mitwandern möchten, können auch direkt nach dem Gottesdienst zum Lindenberg laufen oder fahren. Dort können sich Wanderer und Nicht-Wanderer mit Suppe, Kaffee und Kuchen stärken. Bei starkem Regen entfallen die Wanderungen, und nach dem Gottesdienst geht es sofort ins Gemeindezentrum zum gemütlichen Beisammensein.

Eine Anmeldung zu der Wanderung und dem gemeinsamen Essen ist nicht erforderlich.

(büba)
Diskussion
Ihre Meinung zum Thema ist gefragt

Schreiben Sie jetzt Ihre Meinung zu:

Hückeswagen: Evangelische Gemeinden wieder gemeinsam auf Tour


Beachten Sie dabei bitte unsere Regeln für Leserkommentare.