| 00.00 Uhr

Hückeswagen
Fahrbahnsanierung - Vollsperrung der B 237 wird vorgezogen

Hückeswagen. Ursprünglich war die dritte und letzte Vollsperrung der Bundesstraße 237 am Ortsausgang Richtung Wipperfürth für das letzte Mai-Wochenende (27. bis 29.) vorgesehen.

Doch weil die Baufirma mit der Sanierung der maroden Fahrbahn schneller vorangekommen ist, wird die komplette Sperrung der B 237 zwischen den Einmündungen Bevertalstraße und Kobeshofen (K 5) um eine Woche vorgezogen. Das teilte gestern Friedel Lamsfuhs vom Landesbetrieb StraßenNRW mit.

Der Verkehr wird auf dem rund 300 Meter langen Teilstück von Freitag, 20. Mai, 9 Uhr, bis Montag, 23. Mai, 5 Uhr, nicht fließen können. Währenddessen wird die mit Schlaglöchern und Kaltasphalt überzogene Fahrbahndecke abgefräst, und es werden drei neue Asphaltschichten inklusive der Deckschicht eingebaut. Zudem muss die Fahrbahn auskühlen.

Für die Autofahrer wird wieder eine Umleitung über die Kreisstraßen 5 und 13 entlang der Bever-Talsperre und nahe der Neye-Talsperre ausgewiesen.

Die Linienbusse fahren entlang des Neye-Flugplatzes in Wipperfürth und über Fürweg/Heide.

(büba)
Diskussion
Ihre Meinung zum Thema ist gefragt

Schreiben Sie jetzt Ihre Meinung zu:

Hückeswagen: Fahrbahnsanierung - Vollsperrung der B 237 wird vorgezogen


Beachten Sie dabei bitte unsere Regeln für Leserkommentare.