| 00.00 Uhr

Hückeswagen
FDP und FaB unterstützen "Vernunft macht Schule"

Hückeswagen: FDP und FaB unterstützen "Vernunft macht Schule"
FOTO: Dörner Hans
Auf den ersten Listen der Bürgerinitiative "Vernunft macht Schule" stehen die Namen von drei Kommunalpolitikern ganz oben: Jörg Kloppenburg (FDP), Brigitte Thiel und Norbert Heider (beide FaB) haben ihre Unterschriften für einen Bürger-Entscheid zu den Schulen schon am Freitag geleistet, bevor die Bürgerinitiative damit am Samstag in die Öffentlichkeit ging. Die drei Mitglieder des Stadtrats machten damit stellvertretend für ihre Ratsfraktionen deutlich: FDP und FaB unterstützen die Bürgerinitiative. Auch sie positionieren sich gegen den Schul-Tausch und für einen Neubau der Löwen-Grundschule. Das hatten sie auch schon im Rat getan, waren dabei aber unterlegen. Von Brigitte Neuschäfer

Im Rahmen eines Pressegesprächs übergaben führende Mitglieder der Bürgerinitiative am Freitag Unterschriften-Listen und Flyer an Kloppenburg, Thiel und Heider. Heinz Pohl, Sprecher von "Vernunft macht Schule", unterstrich allerdings: "Wir freuen uns über Unterstützung aus der Kommunalpolitik, aber unsere Initiative ist in keiner Weise parteipolitisch, und wir werden uns sicher nicht vor den Karren irgendeiner Partei spannen lassen. Wir sind ein bunt zusammengewürfelter Haufen von Hückeswagenern, die sich für eine vernünftige Schulpolitik stark machen - und der Ratsbeschluss der politischen Mehrheit zum Schul-Tausch ist nicht vernünftig."

Was die Initiatoren des Bürgerbegehrens zutiefst verärgert, ist die nach ihrer Meinung offensichtliche Tatsache, dass die großen Ratsfraktionen CDU und SPD gemeinsam mit den Grünen bei ihren Beschlüssen zur Schulpolitik nicht nach der Meinung der Bürger gefragt haben und sie ignorieren. Oliver Junginger drückte es im Pressegespräch so aus: "Der Elternwille scheint den großen Parteien völlig egal zu sein." Unterstellt werde stattdessen, dass die Bürger zu dumm seien, die Zusammenhänge zu verstehen. Junginger bezieht das unter anderem auf Äußerungen des SPD-Fraktionsvorsitzenden Hans-Jürgen Grasemann. Der hatte bei den Diskussionen um den Schul-Tausch wiederholt davon gesprochen, dass die Thematik "sehr komplex" sei - zu komplex, um sie im Rahmen eines Bürger-Entscheides auf eine Frage zu reduzieren, die mit Ja oder Nein zu beantworten sei.

Neben FDP und FaB will auch die UWG einen Neubau für die Löwen-Grundschule. Anders als Liberale und Freie aktive Bürger unterstützt die Unabhängige Wählergemeinschaft die Bürgerinitiative aber nicht ausdrücklich. Ihr Fraktionsvorsitzende Michael Wolter begründete das auf Anfrage unserer Redaktion so: "Die Initiative will ja nicht nur den Grundschul-Neubau, sondern auch den Verbleib der Realschule an der Kölner Straße. Das tragen wir nicht mit." Der Umzug der Realschule ins noch zu erweiternde Gebäude der Hauptschule sei notwendig, um das ursprünglich angestrebte Ziel der Schulpolitik zu erreichen. "Wir müssen die Zahl der Schul-Standorte reduzieren, wenn wir der demografischen Entwicklung Rechnung tragen und langfristig Kosten einsparen wollen", sagte Wolter.

Quelle: RP
 
Diskussion
Ihre Meinung zum Thema ist gefragt

Schreiben Sie jetzt Ihre Meinung zu:

Hückeswagen: FDP und FaB unterstützen "Vernunft macht Schule"


Beachten Sie dabei bitte unsere Regeln für Leserkommentare.