| 00.00 Uhr

Hückeswagen
"Ferienkiste" für Kinder mit erhöhtem Förderbedarf

Hückeswagen. Die Offenen Hilfen der Lebenshilfe Service gGmbH bieten Mädchen und Jungen mit erhöhtem Betreuungsbedarf an, in den anstehenden Sommerferien vom 11. Juli bis 23. August am jeweiligen Ferienprogramm der Städte Hückeswagen, Wermelskirchen und Remscheid teilzunehmen. Im Rahmen des Angebotes wollen die Offenen Hilfen Betreuungspersonen vermitteln, die die Kinder jeweils in einer 1:1-Betreuung begleiten, heißt es in einer Pressemitteilung der Lebenshilfe.

Im Hückeswagener "Kinderdorf" werden die Kinder in der Zeit von Montag bis Freitag, 1. bis 12. August, betreut.

In den ersten beiden Schulferienwochen findet die "Ferienkiste 2016" vom 11. bis 22. Juli in Remscheid an der Albert-Einstein-Gesamtschule statt.

In Wermelskirchen unterstützen die Mitarbeiter die Kinder im gleichen Zeitraum in der "Kinderstadt" in der Kattwinkelschen Fabrik.

Sowohl für die Ferienangebote, als auch für die zusätzliche Betreuung können Eltern ihre Kinder bei den Offenen Hilfen anmelden. "Es sind jeweils noch Plätze frei", teilt Benedikt Heider von der Lebenshilfe mit. Leistungen für die 1:1-Betreuung können über die Pflegekasse abgerechnet werden (mindestens Pflegestufe 0).

Das hauseigene Angebot der Offenen Hilfen, der "Sommerferienclub", wird in den Räumen der Lebenshilfe Wermelskirchen, Schillerstraße 53, organisiert - vom 1. bis 19. August, jeweils montags bis freitags zwischen 10 und 14 Uhr oder von 14 bis 18 Uhr.

Außerdem gibt es für alle Eltern die Möglichkeit, ihre Kinder in die Frühbetreuung zu schicken, die bereits ab 8 Uhr beginnt.

Weitere Informationen und eine Möglichkeit zur Anmeldung gibt es im Büro der Offenen Hilfen in Wermelskirchen. Sie ist unter Tel. 02196 7079631 zu erreichen oder per E-Mail: offene-hilfen@lhs.eu.

(ball)
Diskussion
Ihre Meinung zum Thema ist gefragt

Schreiben Sie jetzt Ihre Meinung zu:

Hückeswagen: "Ferienkiste" für Kinder mit erhöhtem Förderbedarf


Beachten Sie dabei bitte unsere Regeln für Leserkommentare.