| 00.00 Uhr

Hückeswagen
Ferienspaß ist wieder online freigeschaltet

Hückeswagen: Ferienspaß ist wieder online freigeschaltet
Michaela Uppmann (r.) übernimmt die Ferienspaß-Aufgaben von Bettina Heldt, die in den Fachbereich Asyl gewechselt ist. FOTO: Büba
Hückeswagen. Aus 40 Angeboten, zu denen auch das Kinderdorf zählt, können Kinder und Jugendliche im Ferienspaß-Programm der Stadt Hückeswagen auswählen. Die Anmeldungen nehmen ab sofort die jeweiligen Veranstalter entgegen. Von Stephan Büllesbach

Stress und Ärger auf beiden Seiten waren in früheren Jahren keine Seltenheit, wenn die Stadtverwaltung zum Anmeldetag für den Ferienspaß ins Jugendzentrum eingeladen hatte. Weil einige Aktionen besonders attraktiv waren, standen sich Kinder und Eltern schon eine Stunde vor der Öffnungszeit die Beine in den Bauch, um die begehrten Plätze zu sichern. War das Kontingent voll, wurde zwar eine Warteliste angelegt für den Fall, dass angemeldete Kinder ihre Teilnahme absagten. Verärgerung bei den Eltern, die lange anstehen mussten, und Enttäuschung bei den Kindern waren dennoch die Folge. Das wiederum bedeutete auch Stress bei den Mitarbeitern der Stadt.

Damit ist seit vorigem Jahr Schluss, denn das ganze Prozedere kann auch dieses Jahr wieder bequem vom eigenen Computer aus erledigt werden. So bedient sich Hückeswagen auch dieses Mal wieder der Online-Plattform www.feripro.de, die von sechs Informatik-Studenten entwickelt und erstmals vor drei Jahren genutzt wurde. Um die Anmeldung schneller und effizienter zu machen und das mühsame Sortieren der Zettel von Hand abzuschaffen, schufen sie eine Software für die Online-Anmeldung. Auch über die Internetseite der Stadt, www.hueckeswagen.de, kommen die Interessenten auf die Feripro-Seite: Wenn sie auf das Logo mit den Strichmännchen klicken, werden sie automatisch dorthin weitergeleitet.

Die Erfahrungen aus dem Vorjahr sind fast durchweg positiv. "Viele finden es toll, dass sie ihre Kinder auch abends um Zehn vom Sofa aus anmelden können", berichtet Bettina Heldt von der Stadtverwaltung über die Rückmeldungen von Eltern. Das sei stressfrei anwendbar.

Und so geht's: Auf der Internetseite können mit wenigen Klicks die Aktionen ausgewählt werden, für die sich ein Kind entscheidet. Ein farbiger Balken verrät, ob sich eine Anmeldung noch lohnt - leuchtet er grün auf, sind noch Plätze frei, ist er orange, ist das jeweilige Angebot ausgebucht. So wie aktuell der "Spaß im Klettergarten" am 30. Juli - schon gestern Nachmittag, wenige Stunden nach der Freischaltung des Ferienspaß-Programms, waren alle 20 Plätze reserviert.

Wenige Nutzer hatten im vorigen Jahr das Online-Verfahren bemängelt, weil sie nicht über einen Internetanschluss verfügen. Bettina Heldt rät ihnen, es im Freundes- oder Bekanntenkreis zu versuchen oder während der Öffnungszeiten die Computer der Stadtbibliothek, Friedrichstraße 18-20, zu nutzen.

Auch Kinder mit Handicap können dank einer Kooperation mit der Lebenshilfe Service GmbH wieder an einigen Ausflügen teilnehmen. Und für Familien, die wenig Geld zur Verfügung haben, sind Förderungen aus den Leistungen des Bildungs- und Teilhabepakets (BuT) möglich.

Neu ist das Prozedere der Anmeldung und Bezahlung: Die Stadtverwaltung koordiniert nicht mehr alle Anmeldungen, sondern nur noch die ihrer drei Veranstaltungen. Die Anmeldung läuft nun direkt über den jeweiligen Anbieter, bei dem auch der mögliche Betrag für den Ferienspaß bezahlt werden muss - je nach Veranstalter per Vorabüberweisung oder bar am Tag des Ferienspaßes.

Neu ist auch die zukünftige Koordinatorin des Ferienspaßes: Bettina Heldt ist vor einigen Wochen vom Bürgerbüro in den Fachbereich Asyl gewechselt; ihre Nachfolgerin wurde im Mai Michaela Uppmann, die von Immobilien Richtsfeld zur Stadt gewechselt war. Die 46-Jährige wird dieses Jahr von Bettina Heldt in den Ferienspaß eingearbeitet, 2017 soll sie die Organisation dann selbstständig übernehmen. Michaela Uppmann wird zudem als Nachfolgerin des nach Schwelm gewechselten Jörg Schuschke auch die Überwachung des Parkraums übernehmen.

Aus insgesamt 40 Angeboten können die Kinder und Jugendlichen wählen. Der Ferienspaß 2016 beginnt drei Tage nach der Zeugnisausgabe: Die gesamte erste Ferienwoche, 11. bis 15. Juli, jeweils 9 bis 15.30 Uhr, können Jugendliche im Alter zwischen zwölf und 16 Jahren im Jugendzentrum in die Welt der Modelleisenbahn eintauchen; dann gibt's von Heinz Kux, Mitglied der Bergischen Eisenbahnfreunde, Informationen zur Modellbahn und zum Modellbau. Den Abschluss bildet der traditionelle Wettkampf für alle Teilnehmer des Trampolin-Schnupperkursus des TV Winterhagen, der bereits am Dienstag, 12. Juli, startet.

Quelle: RP
Diskussion
Ihre Meinung zum Thema ist gefragt

Schreiben Sie jetzt Ihre Meinung zu:

Hückeswagen: Ferienspaß ist wieder online freigeschaltet


Beachten Sie dabei bitte unsere Regeln für Leserkommentare.