| 00.00 Uhr

Hückeswagen
Festliche Ostermusik in Altenberg

Hückeswagen: Festliche Ostermusik in Altenberg
Im Altenberger Dom gibt's am 1. April ein besonderes Konzert. FOTO: Moll (Archiv)
Hückeswagen. Das berühmte Violinenkonzert E-Dur von Johann Sebastian Bach erklingt am Ostersonntag, 1. April, 12 Uhr, im Altenberger Dom. Das Besondere daran ist die Sängerin: Solistin Antonia Mütze ist erst 13 Jahre alt. Die Solingerin ist Jungstudentin an der Hans-Eissler-Musikhochschule in Berlin und darüber hinaus mehrfache Preisträgerin im Wettbewerb "Jugend musiziert".

Bereits vor zwei Jahren war Antonia Mütze mit einem Solo-Konzert im Altenberger Dom zu hören. Nun wird sie gemeinsam mit dem Neuen Rheinischen Kammerorchester Köln unter der Leitung von Domorganist und -kantor Rolf Müller musizieren. Als weiteres eindrucksvolles Werk wird die große Haffner Symphonie Nr. 35 in D-Dur von W. A. Mozart musiziert. Der Eintritt ist kostenfrei.

Bereits im Festhochamt um 10.30 Uhr erklingt festliche Kirchenmusik für Chor und Orchester: Joseph Haydns "Paukenmesse" für Soli, Chor und Orchester steht ebenso auf dem Programm wie Händels "Halleluja" aus dem Oratorium "Messias". Dazu wird im Dom die 1968 komponierte Ostersequenz "Victimae paschali laudes" des österreichischen Komponisten und Hochschullehrers Albert Anglberger (Salzburg) erstmals aufgeführt. Zum Orchester kommt in diesem Stück die große Domorgel hinzu. Es muszieren die Solisten Elisabeth Menke (Sopran), Claudia Darius (Alt), Johannes Klüser (Tenor) und Thomas Stiefeling (Bass) zusammen mit dem Kammerchor Capella nova Altenberg und dem Neuen Rheinischen Kammerorchester Köln. Die Leitung hat auch hier Rolf Müller.

(miz)
 
Diskussion
Ihre Meinung zum Thema ist gefragt

Schreiben Sie jetzt Ihre Meinung zu:

Hückeswagen: Festliche Ostermusik in Altenberg


Beachten Sie dabei bitte unsere Regeln für Leserkommentare.