| 00.00 Uhr

Hückeswagen
Finster bleibt Chefin der Grünen

Hückeswagen. Die Grünen haben in Hückeswagen das gleiche Problem wie FDP, UWG und FaB, also die anderen kleinen Parteien im Stadtrat: Die Zahl der Mitglieder liegt im unteren zweistelligen Bereich - und die der Aktiven im Rat, seinen Fachausschüssen und in der Parteiarbeit vor Ort tendiert zur Einstelligkeit. Die kommunalpolitische Arbeit lastet auf den Schultern von wenigen.

Zur Hauptversammlung von Bündnis 90/Die Grünen waren am Montagabend sieben Mitglieder ins Hotel Kniep gekommen. Es war der "harte Kern", der sich auch innerhalb der Ratsfraktion und der Partei engagiert. Da gingen die Neuwahlen zum Vorstand schnell und diskussionslos über die Bühne. Zur Sprecherin, also Vorsitzenden des Ortsverbands, wurde erneut einstimmig Shirley Finster gewählt. Ihr Stellvertreter bleibt Felix Frauendorf, der auch das Amt des Kassierers wahrnimmt. Beisitzer sind Egbert Sabelek, Constanze Werth und Felix Tech. Damit ist der Vorstand, abgesehen von Tech, identisch mit der Ratsfraktion. Den Luxus des Verzichts auf Doppelmandate, bei den "Altgrünen" früher bundesweit heiß diskutiert, können sich die Ortsverbände in Kleinstädten personell nicht mehr leisten.

Dass eine engagierte Arbeit dennoch auch jenseits der Sitzungen von Rat und Fachausschüssen möglich ist, ging aus dem Rechenschaftsbericht von Shirley Finster hervor. Im vorigen Jahr wurde unter anderem ein großes Sommerfest ausgerichtet, die Grünen beteiligten sich erneut an der Ferienspaß-Aktion, und sie pflanzten wieder einen "Baum des Jahres". Die Baum-Pflanzung und ein Tagesausflug im Rahmen des Ferienspaß-Programms sind auch für 2016 geplant. Seit einigen Wochen bieten die Grünen darüber hinaus gemeinsam mit der DLRG Schwimmunterricht für Flüchtlingskinder im Bürgerbad an. Finster: "Für so einen kleinen Ortsverband sind wir schon sehr rege."

(bn)
Diskussion
Ihre Meinung zum Thema ist gefragt

Schreiben Sie jetzt Ihre Meinung zu:

Hückeswagen: Finster bleibt Chefin der Grünen


Beachten Sie dabei bitte unsere Regeln für Leserkommentare.