| 00.00 Uhr

Hückeswagen
Firma Pfeiffer zieht in die Schloss-Stadt

Hückeswagen: Firma Pfeiffer zieht in die Schloss-Stadt
Spatenstich gestern in Winterhagen mit Bernd Schütz, Frank Jäger, Arie Huisman, Ina Huisman, Anke Pfeiffer, Ralf Eversberg und Bürgermeister Dietmar Persian (v.l.). FOTO: Nico Hertgen
Hückeswagen. 45.000 Quadratmeter Gewerbefläche im Industriegebiet Winterhagen hat die Stadt von der Firma Klingelnberg zurückgekauft. Die Bandweberei Pfeiffer baut nun auf 5500 Quadratmetern Fläche eine neue Produktionshalle. Von Heike Karsten

Mit Schaufel und Bauplan in der Hand und Architekt Ralf Eversberg im Rücken leiteten Anke Pfeiffer und Ina Huisman gestern den Baubeginn ihrer Produktionshalle ein. Vor vier Wochen unterzeichneten die beiden Geschäftsführenden Gesellschafterinnen den Kaufvertrag für das Grundstück an der Clarenbachstraße im Gewerbegebiet West 2. "Wir sind sehr dankbar, dass wir mit Hilfe der HEG, der Stadt und Bürgermeister Dietmar Persian dieses schöne Grundstück gefunden haben", sagte Ina Huisman.

Die Bandweberei produzierte in den vergangenen sechs Jahren in Wermelskirchen-Dhünn und an der Industriestraße in Hückeswagen. Durch das Neubauvorhaben soll im August die Zusammenlegung der beiden Standorte in der Schloss-Stadt erfolgen. Lediglich die Näh- und Konfektionsabteilung wird in Wermelskirchen verbleiben.

Durch den Rückkauf der Gewerbefläche von der Firma Klingelnberg ist die Stadt in der Lage, weitere Grundstücke anzubieten und somit auch neue Firmen nach Hückeswagen zu holen. Die Bandweberei Pfeiffer ist die erste Firma, die von diesem Rückkauf profitiert. Das Unternehmen hatte bereits ein anderes Grundstück in Hückeswagen reserviert, jetzt aber, mit Zustimmung der Stadt, den Standort noch einmal gewechselt. "Die Fläche hier ist vom Zuschnitt deutlich passender, und wir haben ausreichend Erweiterungsmöglichkeiten", begründete Ina Huisman den Wechsel. In Wermelskirchen habe es hingegen keine passende Gewerbefläche gegeben. Auf dem 5500 Quadratmeter großen Grundstück soll unter Leitung des Architekturbüros Eversberg eine 1600 Quadratmeter große und sechs Meter hohe Produktionshalle, sowie ein 400 Quadratmeter großes, zweigeschossiges Bürogebäude entstehen. Bagger und Planierraupe stehen schon bereit. "Wir wollen noch bis Ende der Woche 200 Tonnen Schotter einarbeiteten, damit wir auch bei Regen arbeiten können und der Boden nicht aufweicht", berichtet Ralf Eversberg. Die ersten Stützen für die Produktionshalle sollen noch im November aufgestellt werden. "Die Halle wird dann innerhalb von sechs Tagen stehen", kündigt der Architekt an. Je nach Wetterlagen sollen die Blecharbeiten noch vor Weihnachten beendet sein. Bis auf das Aufstellen der Betonfertigteile übernehmen Handwerker aus der Region die anfallenden Arbeiten.

Die Firma Pfeiffer existiert seit über 50 Jahren. Ihr Metier ist das Weben von elastischen und unelastischen Bändern für industrielle Anwendungen, Medizin, Mode und Bekleidung. Dietmar Persian freut sich über den Zuwachs: "Als familiengeführtes Unternehmen mit etlichen Arbeitsplätzen passt die Firma in unser Portfolio."

Quelle: RP
Diskussion
Ihre Meinung zum Thema ist gefragt

Schreiben Sie jetzt Ihre Meinung zu:

Hückeswagen: Firma Pfeiffer zieht in die Schloss-Stadt


Beachten Sie dabei bitte unsere Regeln für Leserkommentare.