| 00.00 Uhr

Hückeswagen
Friedhofs-Gebühren bleiben stabil

Hückeswagen: Friedhofs-Gebühren bleiben stabil
Der Friedhof Am Kamp. FOTO: Büba
Hückeswagen. Die Gebühren, die die Hückeswagener bei einem Todesfall für die Bestattung auf dem Friedhof Am Kamp an die Stadt bezahlen müssen, bleiben im neuen Jahr weitgehend stabil. Vereinzelt sinken sie leicht. Das wurde jetzt im Haupt- und Finanzausschuss deutlich. Danach sind zum Beispiel für ein Wahlgrab, in dem ein Erwachsener beerdigt wird, künftig 1375 Euro zu zahlen, zwölf Euro weniger als noch in diesem Jahr. Bei Urnengräbern (im Wahlgrab) fallen 1321 Euro an (bisher 1387 Euro).

Am günstigsten ist die Bestattung bei anonymen Beerdigungen im Erd- oder im Urnengemeinschaftsgrab. Dafür verlangt die Stadt im nächsten Jahr 269 beziehungsweise 221 Euro. Auch in diesen Fällen gibt es im Vergleich zum laufenden Jahr eine leichte Gebührensenkung. Deutlich günstiger wird die Nutzung der Friedhofskapelle mit 70 Sitzplätzen: dafür stellt die Stadt 2017 nur noch 78 Euro pro Trauerfeier in Rechnung. In diesem Jahr ist die Summe mit 161 Euro mehr als doppelt so hoch.

Insgesamt gesehen sind die Friedhofs-Gebühren in Hückeswagen niedriger als in größeren bergischen Städten wie Remscheid oder Wuppertal. Im Vergleich zu anderen oberbergischen Kommunen liegen sie jedoch auf hohem Niveau. Daran wird sich vorerst auch nichts ändern, denn in den nächsten Jahren will die Stadt in den Friedhof investieren, und die Investitionen werden Auswirkungen auf die Gebühren haben.

Verbessert werden sollen vor allem die Wege. Das forderte nun erneut auch die CDU: Vor allem die Nebenwege seien in einem dringend verbesserungswürdigen Zustand, monierte der Fraktionsvorsitzende Christian Schütte. Die Stadtverwaltung sieht ebenfalls Handlungsbedarf. Bürgermeister Dietmar Persian: "Wir wollen da schon in größerem Stil drangehen."

Der Friedhof Am Kamp ist etwa 4,5 Hektar groß und beheimatet mehr als 7500 Grabstellen.

(bn)
 
Diskussion
Ihre Meinung zum Thema ist gefragt

Schreiben Sie jetzt Ihre Meinung zu:

Hückeswagen: Friedhofs-Gebühren bleiben stabil


Beachten Sie dabei bitte unsere Regeln für Leserkommentare.