| 00.00 Uhr

Hückeswagen
Fünf auf einen Streich

Hückeswagen. Fünf Veranstaltungen in der Katt für 55 Euro: das neue Abo "Take Five" für Kleinkunst. Von Henning Rasche

Kabarett, Poetry-Slam, Musik, Gesang oder Wortakrobaten - die Kattwinkelsche Fabrik bietet all das. Von Februar bis Juni 2017 bietet die Katt fünf Veranstaltungen als Abonnement zu einem Preis an. Wer alle Künstler verschiedenster Genres erleben will, zahlt einmalig 55 Euro. Ein Überblick über das Angebot des Abos "Take Five", das nun wieder in den Vorverkauf geht.

Freitag, 17. Februar, 20 Uhr, Philipp Scharri

Biedere Ankündigungstexte sind Philipp Scharri offenbar zuwider. Er mag nicht aneinanderreihen, was ihm gelungen ist, welche Auszeichnungen er gewonnen hat und was ihn sonst noch so schmücken könnte. Stattdessen sagt er: "Germanistik ist heilbar." Und: "Philipp Scharri, seit Jahren Showbiz-Consultant im B2C-(Bühne-to-Crowd)-Bereich und Senkrechtstarter an der Word-Street, schnürt Ihnen ein lukratives Sprachpaket." Also: nur Mut.

Freitag, 10. März, 20 Uhr, Andrea Bongers

Die Kabarettistin, Sängerin und Puppenspielerin aus Hamburg bezeichnet sich als Powerfrau aus dem Hamsterrad. Ihre Themen: Kind weg, Mann weg, Hund tot. Sie singt und spielt mit und ohne Puppen über Be- und Erziehung. Bongers verspricht eine figurenstarke Show, prall gefüllt mit Musik, die berührt und mitreißt. Die Pädagogin gibt ihren Figuren die nötige psychologische Tiefe. Mit ihren Puppen arbeitet sie auch für die Sendung "Sesamstraße".

Samstag, 1. April, 20 Uhr, Nessi Tausendschön

Frau Tausendschön lebt in einer Welt aus Kabarett, Musik, Tanz und Theater, Politik und Zeitgeist. Sie sieht sich als gebieterische Torwächterin des Paradieses und Göttin des gerechten Zorns. Allerdings ist Nessi Tausendschön auch Trägerin diverser Kleinkunstpreise - und des Seepferdchens, wie sie betont. Mit William Mackenzie an der Gitarre singt Tausendschön das hohe Lied von den kleinen Wahrheiten des Lebens.

Freitag, 28. April, 20 Uhr, Fil

Das letzte Hemd hat keine Taschen, weiß Fil. Und weil das ganze Leben ein einziger elend langsamer Tod ist, man entweder ohne Freunde qualvoll oder mit quälenden Freunden stirbt, lohnt sich Vorsorge für das Alter nicht. Sagt Fil. Das Satiremagazin "Titanic" schreibt über ihn: "Und das ist lustig? Ich schwöre, das ist es." Fil müsste man wohl als Kabarettisten bezeichnen, wenn ihm das nicht zu anstrengend wäre. Am liebsten chillt Fil. Das ist das Thema.

Freitag, 9. Juni, 20 Uhr, Heino Trusheim

Heino Trusheim fragt: "Gibt es überhaupt Wahrheit? Und wenn ja, wer verträgt sie?" Der Stand-Up-Comedian aus Hamburg zählt wohl zu den besten seines Fachs. Er ist Gastgeber beim Quatsch Comedy Club und veranstaltet regelmäßig ein Open Mic, ein offenes Mikrofon, bei dem sich Talente üben dürfen. In der Katt spricht er über Lügen und das zwielichtige Verhältnis zu ihnen.

www.kattwinkelsche-fabrik.de

Quelle: RP
Diskussion
Ihre Meinung zum Thema ist gefragt

Schreiben Sie jetzt Ihre Meinung zu:

Hückeswagen: Fünf auf einen Streich


Beachten Sie dabei bitte unsere Regeln für Leserkommentare.