| 00.00 Uhr

Hückeswagen
Funk, Soul und ein bisschen Motown mit den "Juicy Souls"

Hückeswagen. Die "Juicy Souls" gehören wahrscheinlich bald fast zum Inventar im Kultur-Haus Zach. Schon zum zweiten Mal war die elfköpfige Band aus Solingen am Freitagabend in der Schloss-Stadt zu Gast und sorgte mit fetzigen Rhythmen, coolen Hits und jeder Menge Spiellaune für beste Stimmung unter den Besuchern. Und die Bühne im Kultur-Haus war wieder enorm gut gefüllt, als die neun Musikerinnen und Musiker aus der Klingenstadt vor den rund 80 Besuchern einmal mehr entfesselt aufspielten und jede Menge Hits aus den 60ern bis heute zu Gehör brachten.

Vor dem Konzert hieß es aber erst einmal: Hunger stillen. Und weil der Stadtimbiss an der Islandstraße schon bei vorherigen Auftritten dafür sorgte, dass die Mägen voll und die Band entsprechend gut gelaunt war, ging es auch am Freitag vor dem Auftritt wieder "zum besten Catering", wie einzelne Bandmitglieder lachend sagten. Und schon wenig später kochte der Saal, was der gelungenen Mixtur zu verdanken war, die von den hervorragend aufspielenden Musikern dem wiederum sehr begeisterungsfähigen Hückeswagener Publikum präsentiert wurde. Die Zutaten hießen Funk, Soul und ein bisschen Motown. Eine Mischung, die in die drei Bs - Bauch, Backen und Beine - ging.

Dazu trugen Soulklassiker wie "Hot Stuff"von Donna Summer aus dem Jahr 1979 das Ihrige ebenso bei, wie die großartige Performance an Gitarre, Bass, Schlagzeug, dem dreiköpfigen Bläsersatz sowie den drei Sängerinnen, die nicht nur optisch einen reizvollen Kontrast zu ihren sechs männlichen Kollegen boten, sondern auch mit der geballten Frauengesangspower diesen Ausflug ins gelobte Soul-Land so wundervoll machten. Das fand auch das Publikum so, sparte nicht mit Applaus und Jubel. Und hier und da konnte man sehen, dass die Begeisterung über die sehr professionell dargebotene Musik dem einen oder anderen Besucher auch direkt in die Beine ging. Was aber bei der leidenschaftlichen Performance und den dazu passenden Songs eigentlich auch kein Wunder war.

(wow)
 
Diskussion
Ihre Meinung zum Thema ist gefragt

Schreiben Sie jetzt Ihre Meinung zu:

Hückeswagen: Funk, Soul und ein bisschen Motown mit den "Juicy Souls"


Beachten Sie dabei bitte unsere Regeln für Leserkommentare.