| 00.00 Uhr

Hückeswagen
Gebühren für die Mülltonnen 2016 kaum verändert

Hückeswagen. Die Gebühren für die Rest- und Bioabfallbehälter bleiben in Hückeswagen für das Jahr 2016 annähernd stabil. Das teilte gestern der Bergische Abfallwirtschaftsverband (BAV) mit, der die Abrechnung für die Stadt schon seit einigen Jahren übernimmt. "Geringe Steigerungen bei den Gebühren um durchschnittlich zirka 0,3 Prozent beruhen hauptsächlich auf Rundungsdifferenzen", berichtete Christoph Rösgen, Leiter der Abfallwirtschaft beim BAV. Die 120-Liter-Biomülltonne kostet mit 77,70 Euro zehn Cent mehr, die Gebühr für die doppelt so große Tonne steigt um 48 Cent auf 140,10 Euro.

Die Gebührensätze für die Restmülltonnen: 80 Liter kosten 144,30 Euro (+ 0,50 Euro), 120 Liter 199,60 Euro (+ 0,60 Euro), 240 Liter 365,90 Euro (+ 1,60 Euro), 360 Liter 533,10 Euro (+1,60 Euro), 1100 Liter, 14-tägige Abfuhr 3398,50 Euro (+15,40 Euro), 1100 Liter, monatliche Abfuhr 1745,90 Euro (+3,90 Euro). Die Gebühren für die Papierabfallbehälter sinken dagegen durchweg: 240 Liter um 96 Cent auf 13,44 Euro, 360 Liter um 1,44 Euro auf 20,16 Euro und 1100 Liter um 4,40 Euro auf 66 Euro.

(büba)
Diskussion
Ihre Meinung zum Thema ist gefragt

Schreiben Sie jetzt Ihre Meinung zu:

Hückeswagen: Gebühren für die Mülltonnen 2016 kaum verändert


Beachten Sie dabei bitte unsere Regeln für Leserkommentare.