| 00.00 Uhr

Hückeswagen
Gegen den Trend - in Schückhausen gründet sich ein Frauenchor

Hückeswagen: Gegen den Trend - in Schückhausen gründet sich ein Frauenchor
Zwischen elf und 59 Jahren sind die Sängerinnen des neu gegründeten Frauenchors Schückhausen. Geleitet wird er von Petra Rützenhoff-Berg, die auch den Männerchor Germania Straßweg 1888 leitet. FOTO: Thiel
Hückeswagen. Auch im Bergischen herrscht ein Chorsterben, es gibt allerdings Ausnahmen: 20 Sängerinnen haben jetzt den Frauenchor Schückhausen gegründet. Dort singen auch Töchter mit ihren Müttern. Von Merlin Bartel

Anfang Juli hatten sich die Frauen erstmals zum Singen getroffen, auch in den Wochen danach gab es weitere Chorprobe, und über den Sommer blieb die Freude am Gesang bestehen. Deshalb gründeten die Sängerinnen, mehrheitlich aus der Außenortschaft Schückhausen, kürzlich den neuen Chor.

Die Idee zur Chorgründung kam den Frauen im Frühsommer: "Wir saßen beisammen, sprachen über Chöre und sagten uns: 'Das können wir auch'", erzählt Elisabeth Thiel. Die 53-Jährige ist Gründungsmitglied und wurde zur Schriftführerin gewählt. Über den Messengerdienst Whatsapp wurden anschließend weitere Interessentinnen kontaktiert und die Gruppe organisiert.

An den Start ging der Frauenchor mit 20 Mitgliedern. "Anfangs sind einige kurzfristig abgesprungen, dafür kamen aber neue Mitglieder zu uns", sagt Elisabeth Thiel. Jeden Montagabend probt der Frauenchor Schückhausen nun für eineinhalb Stunden im Dorfgemeinschafthaus Straßweg (s. Info-Kasten). "Die Uhrzeiten passten nicht für alle zu den Arbeitszeiten", berichtet die Schriftführerin. "Wir sind aber kein reiner Spaßverein, sondern wollen regelmäßig proben."

Diesen Anspruch unterstreicht der Frauenchor mit der professionellen Chorleiterin Petra Rützenhoff-Berg. Sie verfügt über langjährige Erfahrung und betreut unter anderem den Lüttringhauser Frauenchor 1991 sowie die Chorgemeinschaft Germania Straßweg 1888. "Sie hat uns von Anfang an unterstützt", sagt Thiel.

In seiner Gründungsversammlung hat der Frauenchor Schückhausen eine Satzung beschlossen. Den Vorstand bilden Sarah Machwirth (Vorsitzende), Gabriele Rennau (stellvertretende Vorsitzende), Simone Stank (Schatzmeisterin), Martina Borchert (Notenwartin) und Elisabeth Thiel.

Der Frauenchor ist bunt gemischt: Während einige Frauen bereits Chorerfahrung besitzen oder ihre Ehemänner in einem Chor singen, gibt es auch mehrere Anfängerinnen. Die Altersspanne reicht von elf bis 59 Jahre; zwei Sängerinnen (elf und 14 Jahre alt) sind die Töchter von anderen Chormitgliedern. "Ich war vorher noch nie in einem Chor, aber hatte mehrmals mit dem Gedanken gespielt", erzählt Elisabeth Thiel. "Jetzt kann ich mein Hobby endlich verwirklichen."

Auch ihre Tochter Ann-Christin (22) ist Mitglied im Frauenchor. "Es war überhaupt kein Problem, sie zu überzeugen", versichert die Schriftführerin. "Denn zwei Freundinnen von ihr singen ebenfalls in unserem Chor." Auch bei der Musikauswahl treffen Generationen aufeinander: Neben geistlichen Liedern wie "Oh Herr, welch ein Morgen" und "Vater unser" stehen moderne Songs aus den deutschen Charts auf dem Gesangszettel.

Während deutschlandweit Chöre wegen fehlender Nachfrage aufgelöst werden, setzt der Frauenchor den Gegentrend: "Wir wissen auch nicht, wie es mit uns in Zukunft wird", sagt Elisabeth Thiel. "Aber wir sind mit viel Spaß bei der Sache. Und laut unserer Chorleiterin haben wir Potenzial."

Quelle: RP
 
Diskussion
Ihre Meinung zum Thema ist gefragt

Schreiben Sie jetzt Ihre Meinung zu:

Hückeswagen: Gegen den Trend - in Schückhausen gründet sich ein Frauenchor


Beachten Sie dabei bitte unsere Regeln für Leserkommentare.