| 00.00 Uhr

Hückeswagen
Gelbe Ortsschilder in Wuppertal wieder aufgetaucht

Hückeswagen. Mit einer äußerst skurrilen und dubiosen Geschichte beschäftigt sich derzeit Roland Kissau vom Ordnungsamt: In Hückeswagen sind seit dem vergangenen Wochenende drei gelbe Ortseingangsschilder aus den Rahmen demontiert worden. "Zwei davon sind bisher in Wuppertal wieder aufgetaucht - und zwar dort wieder in die entsprechenden Rahmen montiert", berichtet Kissau.

Im Einzelnen handelt es sich um die Standorte an der Kreisstraße 11, Brücke, Richtung Pixberg - dieses Schild befindet sich jetzt am Ortseingang in Wuppertal-Heckinghausen; an der Kreisstraße 11, Aue, Richtung Mickenhagen; dieses Schild wurde an der Ausfahrt Schwelm/Langerfeld an der A 1 montiert und an der Kreisstraße 1, Wiehagen, Richtung Remscheid-Engelsburg - dieses Schild ist bisher noch nicht wieder aufgetaucht.

"Die Wuppertaler Schilder sind dagegen bisher verschwunden", teilt Kissau mit. Die zwei bisher wieder aufgetauchten Schilder aus Hückeswagen werden nun zurück in die Schloss-Stadt gebracht und umgehend durch den Bauhof wieder montiert. Am dritten Standort wird provisorisch ein Schild "Tempo 50" aufgestellt, bis auch dieses Schild wieder montiert ist. "Außerdem werden wir natürlich Strafanzeige erstatten", kündigt Kissau an.

Wer Hinweise geben kann, wird gebeten, sich bei der Ordnungsbehörde, Tel. 88-212, zu melden.

(rue)
Diskussion
Ihre Meinung zum Thema ist gefragt

Schreiben Sie jetzt Ihre Meinung zu:

Hückeswagen: Gelbe Ortsschilder in Wuppertal wieder aufgetaucht


Beachten Sie dabei bitte unsere Regeln für Leserkommentare.