| 00.00 Uhr

Hückeswagen
Gitarrenmusik mit Italo-Pop und mediterranem Flair

Hückeswagen: Gitarrenmusik mit Italo-Pop und mediterranem Flair
Cosimo Erario hat auch schon eigene CDs produziert. FOTO: BM-Archiv
Hückeswagen. Die beliebte Veranstaltungsreihe "Teachers Best" wird am kommenden Freitag mit einem Gitarrenkonzert fortgesetzt. Ab 20.30 Uhr ist der Kölner Gitarrist Cosimo Erario zu Gast im Kultur-Haus Zach. "Teachers best" ist eine Kooperation des Trägervereins mit der Musikschule Hückeswagen, bei der Lehrer, Dozenten und Freunde der Musikschule mit ihren Bands im Kulturhaus im oberen Island auftreten und für beste musikalische Unterhaltung sorgen wollen.

Erario ist Dozent für Gitarrenmusik unter anderem an der Hückeswagener Musikschule. Er spielt seit seinem siebten Lebensjahr Gitarre, und im Alter von 13 hat er damit begonnen, seine eigenen Texte zu schreiben. Später studierte er Jazz-Gitarre an den Musikuniversitäten in Siena und Ravenna. Am Freitag entführt der Gitarrist sein Publikum in eine musikalische Welt voller mediterranem Flair, in der eigene Popsongs in italienischer Sprache, Instrumentalstücke und Jazz-Improvisationen ein vielfältiges Miteinander bilden.

Erario trat im Übrigen auch schon in Fernsehsendungen auf wie "Top of the Pops" (RTL), "Schlag den Raab" (Pro 7) und 2006 bei "Menschen, Bilder, Emotionen" (RTL) mit deutschen Stars, darunter Matthias Reim. Zudem erhielt der kölsche Italiener in seiner musikalischen Laufbahn auch schon verschiedene Auszeichnungen - so ist er Preisträger des Global Music Awards und des Prestige Music Awards.

Karten zum Preis von zehn Euro gibt's im Vorverkauf in der Bergischen Buchhandlung, bei Schreib- und Bastelbedarf Cannoletta sowie online unter www.kultur-haus-zach.tickets.de. An der Abendkasse kosten die Karten zwölf Euro.

Fr. 13. Oktober, 20.30 Uhr, Kultur-Haus Zach, Islandstraße 5-7.

(büba)
 
Diskussion
Ihre Meinung zum Thema ist gefragt

Schreiben Sie jetzt Ihre Meinung zu:

Hückeswagen: Gitarrenmusik mit Italo-Pop und mediterranem Flair


Beachten Sie dabei bitte unsere Regeln für Leserkommentare.