| 00.00 Uhr

Hückeswagen
Glücksschießen bei der Weihnachtsfeier der Schützen

Hückeswagen. Weihnachtliche Gemütlichkeit im Schießstand? Was im ersten Moment eher als ungewöhnliche Kombination anmutet, ist bei den Hückeswagener Schützen feste Tradition - und erfreut sich großer Beliebtheit im Verein: Am Samstag trafen sich Schützen und Gäste im Schießstand des Vereins zum gemeinsamen Weihnachtspreisschießen. Von Jonathan Lessing

"Es ist immer eine nette Veranstaltung", sagte Vorsitzender Stefan Lorse. "Die Geselligkeit steht dabei natürlich im Vordergrund." Zu gewinnen gab es Sachpreise, und zwar für alle Teilnehmer. "Jeder, der geschossen hat, nimmt auch etwas mit nach Hause", versicherte Lorse.

Die Einladung zur Teilnahme erging dabei explizit nicht nur an Mitglieder des Schützenvereins, sondern an alle Interessierten - insbesondere an die Hückeswagener Vereine. Dabei denke der Verein auch an das jedes Jahr seitens der Schützen ausgetragene Vereinsschießen. Dabei können sich Hückeswagener Vereine auf dem Schießstand miteinander messen - und nehmen die Gelegenheit gerne wahr. Der Einladung zum Weihnachtspreisschießen waren jedoch weniger Gäste gefolgt - zum Unverständnis von Detlef Beeck, Mitglied der Löschgruppe Holte der Freiwilligen Feuerwehr: "Wir kommen schon seit Jahren", erzählte er. Auch mit Blick auf die Schießleistung zeigte sich der Feuerwehrmann selbstbewusst: "Wir haben immer schon gut geschossen." Dies sei aber nicht seine Motivation. "Es macht einfach Spaß."

Der Spaßfaktor entstand insbesondere durch eine spezielle Wertungsmethode: Während beim Kleinkaliber aus einer Distanz von 50 Metern auf ein Motivtier geschossen wurde, auf dem eine klare Punktvergabe aufgezeichnet war, machten die Schützen den Schuss am Luftgewehr zum Glücksschießen. Bei der normalerweise aufaddierten Treffergenauigkeit (eins bis zehn Punkten pro Schuss) wurde nur die Nachkommastelle gewertet. Ein glatter Treffer in die Mitte mit 10,0 Punkten brachte also weniger als ein Treffer am Rand mit lediglich 2,9 Punkten. "Das macht das Schießen unberechenbar", erläuterte Axel Diederichs: "So gewinnen nicht nur die Profischützen."

Gastfreundlichkeit möchte der Schützenverein aber nicht nur in der Weihnachtszeit demonstrieren: "Unser Stand ist immer offen für Gäste", wer Interesse am Schießen habe, sei allzeit willkommen.

Quelle: RP
Diskussion
Ihre Meinung zum Thema ist gefragt

Schreiben Sie jetzt Ihre Meinung zu:

Hückeswagen: Glücksschießen bei der Weihnachtsfeier der Schützen


Beachten Sie dabei bitte unsere Regeln für Leserkommentare.