| 00.00 Uhr

Hückeswagen
Hämmern feiert ab 18. Juli sein Schützenfest

Hückeswagen: Hämmern feiert ab 18. Juli sein Schützenfest
Freuen sich auf ein schönes Fest: Kaiserin Gerda Scheider mit den Adjutantinnen Heike Hildebrand und Ulrike Kühn. FOTO: privat
Hückeswagen. Nach der erfolgreichen Premiere des Schützenfestes im eigenen Schützenhaus im vorigen Jahr verzichtet die St.-Hubertus-Schützenbruderschaft Hämmern für ihr traditionelles Schützenfest vom 18. bis 20. Juli erneut auf ein großes Zelt.

Start ist Samstag, 20.30 Uhr, mit der legendären Playback-Show "Hämmern live". Für diese gestalten die Jungschützen das Schützenhaus in eine große Showbühne um. Der Eintritt ist frei.

"Der Sonntag steht ganz im Zeichen der Tradition und Brauchtumspflege", berichtet Geschäftsführer Holger Löhr. Nach dem Festgottesdienst in der St.-Anna-Kirche gibt es ab 11 Uhr mit dem Frühkonzert des Musikverein Wipperfürth einen musikalischen Leckerbissen - ebenfalls bei freiem Eintritt. Um 15 Uhr startet der große Festzug mit vielen befreundeten Vereinen und einer Überraschung durchs Dorf. Im Anschluss daran ermitteln die Jungschützen ihre neue Prinzessin bzw. den neuen Prinzen.

Der Montag startet um 10.45 Uhr mit einen Familienbrunch im Schützenhaus. Am Vormittag stehen dann vor allem die Kinder im Mittelpunkt: Sie können sich auf der Hüpfburg austoben, beim Dosenwerfen messen oder am Spielemobil bedienen. Ab 15 Uhr steigt dann die Spannung, wenn die Schützen beim Königsschießen auf den Holzvogel einen Nachfolger für Kaiserin Gerda Scheider ermitteln. Höhepunkt des Tages ist um 19.30 Uhr die feierliche Krönung der neuen Majestäten unter der alten Dorflinde an der Kirche.

(büba)
Diskussion
Ihre Meinung zum Thema ist gefragt

Schreiben Sie jetzt Ihre Meinung zu:

Hückeswagen: Hämmern feiert ab 18. Juli sein Schützenfest


Beachten Sie dabei bitte unsere Regeln für Leserkommentare.