| 00.00 Uhr

Hückeswagen
Happy-End für die Volleyballer des TBH

Hückeswagen. Der Einstieg in die Landesliga-Saison war für die Mixed-Mannschaft des Turnerbunds (TBH) alles andere als ideal. "Trotz hohem Engagement und hart umkämpften Ballwechseln mit knappen Satzergebnissen konnte nur ein gewonnener Satz auf der Habenseite verbucht werden", berichtet Constanze Werth vom TBH.

Ab dem dritten Spiel schaffte es Trainer Rudi Eichhorn jedoch, das Team zu stabilisieren, und die Bilanz verbesserte sich deutlich. Dann ereilte die insbesondere bei den Damen knapp besetzte Mannschaft das Verletzungspech: Der längerfristige Ausfall von Andrea Arndt und der kurzzeitige von Diana Buchholz im Angriffsspiel der Mannschaft konnte nicht aufgefangen werden, obwohl sich die Außenangreiferin Anke Schmitz trotz Verletzung durch die Spiele biss.

Constanze Werth: "Auch aufgrund dieser kämpferischen Einstellung, dem alles überragenden Mittelangreifer Vahid Mobini und den immer zuverlässigen Stammspielern Martina Lindenau, Uwe Laturnus, Klaus Wilhelm und Christoph Czersinsky konnte sich die Mannschaft unter anderem gegen den Tabellenzweiten SV Frielingsdorf durchsetzen." Happy-End zum Saisonende: Das Team beendete die Saison 2014/2015 als Vierter.

Trainer Rudi Eichhorn wird seine Arbeit in der nächsten Saison jedoch aus beruflichen und persönlichen Gründen nicht fortführen. Die Mannschaft hat noch keinen Nachfolger gefunden und hofft auf einen neuen Trainer. Wer Trainererfahrung und Spaß an der Zusammenarbeit mit einer erfahrenen Mannschaft hat, kann sich mit der Volleyballabteilung des TBH in Verbindung setzen. Auch neue Mitspieler sind willkommen. Die Mannschaft trainiert dienstags von 20 bis 22 Uhr in der TBH-Halle Schnabelsmühle.

(büba)
 
Diskussion
Ihre Meinung zum Thema ist gefragt

Schreiben Sie jetzt Ihre Meinung zu:

Hückeswagen: Happy-End für die Volleyballer des TBH


Beachten Sie dabei bitte unsere Regeln für Leserkommentare.