| 15.22 Uhr

Hückeswagen
Erbsensuppe gleich literweise illegal entsorgt

Hückeswagen: Erbsensuppe gleich literweise illegal entsorgt
In Tüten verpackt wurde die Erbsensuppe zwischen den Containern abgeladen. FOTO: Kissau
Hückeswagen. Es ist noch Suppe da - und auf dem Aldi-Parkplatz an der Alte Ladestraße wird sie seit einiger Zeit scheinbar regelmäßig abgeladen. Das Ordnungsamt sucht Zeugen.

Da sollte möglicherweise jemand auf ein anderes Gericht setzen, denn die Erbsensuppe scheint alles andere als schmackhaft zu sein. Warum sonst sollte ein Unbekannter bereits seit einiger Zeit ein- bis zweimal pro Woche jeweils drei bis vier Müllsäcke mit Erbsensuppe zwischen den Elektroschrott- und Altglascontainern am Parkplatz des Aldi-Markts, Alte Ladestraße, abladen? Zuletzt wurden am Mittwoch wieder drei Plastiksäcke mit jeweils etwa zehn Litern Erbsensuppe zwischen den Containern gefunden. Das teilte Roland Kissau vom Ordnungsamt mit.

Eine größere Sauerei präsentierte sich vor zwei Wochen den Mitarbeitern des Bauhofs, die die illegal dort abgelegten Säcke entsorgen müssen: "Da war solch ein Sack geplatzt, und der Inhalt hatte sich in diesem Bereich verteilt", berichtete Kissau.

Der Verursacher ist noch unbekannt. "Aufgrund der Mengen – jeweils etwa 30 bis 40 Liter – dürfte ein Privathaushalt wohl ausscheiden", glaubt Kissau. Gewerbliche Großküchen und sonstige Gastronomiebetriebe müssten Lebensmittelreste über spezielle Entsorgungsfirmen entsorgen. Der städtische Mitarbeiter betonte, dass das Ablagern der "Suppensäcke" nach der städtischen Abfallsatzung eine Ordnungswidrigkeit darstellt, "die mit einer Geldbuße bis zu 50 000 Euro geahndet werden kann".

Wer sachdienliche Hinweise geben kann, sollte ihn unter Tel. 88-212 anrufen.

(büba)
Diskussion
Ihre Meinung zum Thema ist gefragt

Schreiben Sie jetzt Ihre Meinung zu:

Hückeswagen: Erbsensuppe gleich literweise illegal entsorgt


Beachten Sie dabei bitte unsere Regeln für Leserkommentare.