| 13.56 Uhr

Hückeswagen
Polizei warnt vor Falschgeld

Hückeswagen: Polizei warnt vor Falschgeld
FOTO: Gerhard Seybert
Hückeswagen. Am Dienstagmorgen wurde in einem Hückeswagener Geschäft Falschgeld entdeckt. Die Polizei rät, sich immer jeden Schein genau anzusehen. Denn wer "Blüten" in Umlauf bringt, macht sich strafbar.

Irgendwann am Montagnachmittag, zwischen 15.30 und 18 Uhr, muss ein Kunde einer Metzgerei in Kobeshofen – so die Mitteilung von Polizeisprecherin Monika Treutler – mit Falschgeld bezahlt haben. "Das fiel aber erst am Dienstagmorgen im Büro auf", berichtete sie auf Anfrage unserer Redaktion. Am Mittwoch stellte das Unternehmen dann Strafanzeige gegen Unbekannt bei der Polizei.

Der gefälschte 50-Euro-Schein sei etwas kleiner als die originale Banknote, das Hologramm nicht korrekt, und der Sicherheitsfaden nur im Gegenlicht erkennbar, teilte sie mit. Die "Blüte" wurde von der Polizei sichergestellt und wir nun noch eingehend untersucht.

Es ist das erste Mal seit etwa eineinhalb Jahren, dass in der Schloss-Stadt wieder Falschgeld auftaucht.

(büba)
Diskussion
Ihre Meinung zum Thema ist gefragt

Schreiben Sie jetzt Ihre Meinung zu:

Hückeswagen: Polizei warnt vor Falschgeld


Beachten Sie dabei bitte unsere Regeln für Leserkommentare.