| 09.39 Uhr

Hückeswagen
Remscheider Ehepaar bei Unfall schwer verletzt

Hückeswagen: Remscheider Ehepaar bei Unfall schwer verletzt
Der Wagen des Remscheider Ehepaares durchbrach ein Geländer und blieb auf der Seite liegen. FOTO: Feuerwehr
Hückeswagen. Im Gegensatz zu den ersten Äußerungen der Polizei am Dienstagabend wurde das Ehepaar, das gegen 18.45 Uhr, auf dem Fürstenberg verunglückt war, doch schwer verletzt. Dabei handelte es sich um einen 83-Jährigen aus Remscheid und seine zwei Jahre jüngere Ehefrau. Beide wurden nach der Bergung aus dem Wagen mit dem Rettungswagen in ein Krankenhaus gebracht.

Der Remscheider war laut Polizeibericht von Dienstag gegen 18.40 Uhr mit seinem Auto in Richtung Goethestraße unterwegs, als er in der Linkskurve an der ATV-Halle aus ungeklärter Ursache von der Fahrbahn abkam, ein Geländer durchbrach und eine Böschung hinabrutschte. Der Pkw kippte dabei auf die Beifahrerseite und blieb so liegen.

Der alarmierte Rettungsdienst und der Notarzt betreuten das Ehepaar im Auto, während die Feuerwehr versuchte, die Windschutzscheibe zu öffnen, um den Mann und die Frau aus ihrer misslichen Lage zu retten. Gegen 19.15 Uhr waren der 83-Jährige und die 81-Jährige geborgen und wurden mit dem Rettungswagen ins Krankenhaus gefahren.

Die Fahrzeuginsassen wurden bei dem Unfall schwer verletzt. FOTO: Feuerwehr

Für die Bergung der Verletzen und des Wagens sowie die Unfallaufnahme war die Einsatzstelle für rund zwei Stunden voll gesperrt und von der Feuerwehr ausgeleuchtet worden. Ein Abschleppunternehmen barg schließlich den Wagen, an dem Totalschaden entstand. Der Einsatz des Löschzugs Stadt der Feuerwehr, die mit 18 Kräften ausgerückt war, endete gegen 21 Uhr.

Diesen Abhang stürzte der Wagen hinab. FOTO: Polizei
(büba)
Diskussion
Ihre Meinung zum Thema ist gefragt

Schreiben Sie jetzt Ihre Meinung zu:

Hückeswagen: Remscheider Ehepaar bei Unfall schwer verletzt


Beachten Sie dabei bitte unsere Regeln für Leserkommentare.