| 20.23 Uhr

Hückeswagen
Säugling bei Frontalunfall schwer verletzt

Autos kollidieren in Hückeswagen
Autos kollidieren in Hückeswagen FOTO: Ralf Kollmann
Hückeswagen. Ein wenige Monate alter Säugling und sein acht Jahre alter Bruder sind am Montagnachmittag bei einem Verkehrsunfall auf der Kreisstraße 2 schwer verletzt worden. Ein weiteres Kind sowie drei Erwachsene erlitten bei dem Frontalzusammenstoß leichte Verletzungen, teilte die Polizei am Unfallort mit.

Gegen 16.45 Uhr hatte es auf der langen Geraden zwischen Ulemannssiepen und Dörpfeld gekracht. Der Wagen einer 59-jährigen Hückeswagenerin, die Richtung Remscheid fuhr, und das Auto eines gleichaltrigen Familienvaters aus Remscheid, der mit seiner Frau und drei Kindern, darunter ein Säugling, in Richtung Hückeswagen unterwegs war, waren aus unbekannter Ursache ineinander gefahren.

"Wir haben keine Zeugen, die den Unfall gesehen haben und wegen des Regens kaum verwertbare Unfallspuren", sagte ein Polizist auf Anfrage. Daher konzentrierte sich die Polizei zunächst darauf, den Unfallhergang zu rekonstruieren. Erst danach konnte mit der Bergung der beiden Wracks begonnen werden. Die Kreisstraße musste dafür über mehrere Stunden komplett gesperrt werden; der Verkehr wurde über die Bundesstraße 237 umgeleitet.

Sechs Rettungswagen waren zu dem Unfallort gefahren, dazu mehrere Polizeiwagen. Und auch die Feuerwehr war am Einsatzort. 

 

(büba)