| 00.00 Uhr

Hückeswagen
Hückeswagen will sich im Lenneper Outlet präsentieren

Hückeswagen. Die Stadt Hückeswagen denkt darüber nach, im künftigen Design-Outlet-Center (DOC) in Lennep gemeinsam mit Remscheid, Radevormwald und Wermelskirchen ein Büro zu nutzen, um die touristischen Vorzüge der Region zu präsentieren. "Man kann zum DOC stehen, wie man will. Ich bin mir aber mit meinen Kollegen aus den Nachbarstädten einig, dass wir die Gelegenheit nutzen sollten, Werbung für unsere Region zu machen", sagt Bürgermeister Dietmar Persian auf Anfrage unserer Redaktion. Schließlich böte das Bergische eine wunderschöne Natur und Landschaft.

Die vier Bürgermeister hatten im Herbst vereinbart, sich regelmäßig zu treffen, um Möglichkeiten der Zusammenarbeit zu erörtern. Dabei wurde auch dieses Thema andiskutiert. In der Region hängen 8100 Arbeitsplätze am Tourismus, in Remscheid werden 60 Millionen Euro Bruttoumsatz allein mit Tourismus erzielt. Das Geld bringen jährlich 2,8 Millionen Besucher allein in die Werkzeugstadt.

Detaillierte Pläne für ein Tourismus-Büro der vier Städte im DOC gibt es noch nicht; somit steht auch noch nicht fest, was auf sie an Kosten zukommt. Persian, der mit dem Bau des Outlet-Centers fest rechnet, erhofft sich aber durch eine Präsenz in Lennep, dass die Menschen nicht nur zum Einkaufen ins Bergische kommen. "Wir wollen sie dazu motivieren, auch einen Ausflug in die Nachbarstädte zu unternehmen", sagt er. Das könne auch zu einem späteren Zeitpunkt geschehen. "Wir müssen die Chance nutzen, die sich uns da bietet", sagt er.

Im Gegensatz zu seinem Wermelskirchener Kollegen Rainer Bleek, der keine Auswirkungen des Outlets für den Einzelhandel seiner Stadt befürchtet, geht Persian doch von Einschränkungen für die Hückeswagener Händler aus. "Auch wenn die Gutachten nicht von allzu starken Auswirkungen ausgehen", sagt er. Die Stadt sei mit dem hiesigen Einzelhandel jedoch in einem offenen Gespräch.

"Statt auf die Risiken zu achten, schaue ich lieber auf die Chancen, die sich durch ein DOC auftun", sagt er. Wenn es gelänge, einen Teil seiner Kunden als Touristen in die "schöne Hückeswagener Altstadt" zu locken, dann würden sie auch feststellen, "welche tollen Geschäfte wir hier haben". Und auch der Tourismus könne letztlich davon profitieren - etwa, wenn Radler über den Radweg in die Stadt kommen.

(büba/tei.-)
Diskussion
Ihre Meinung zum Thema ist gefragt

Schreiben Sie jetzt Ihre Meinung zu:

Hückeswagen: Hückeswagen will sich im Lenneper Outlet präsentieren


Beachten Sie dabei bitte unsere Regeln für Leserkommentare.