| 00.00 Uhr

Hückeswagen
Hückeswagener verunglückt in Radevormwald

Hückeswagen. Bei einem schweren Unfall am Mittwoch in Radevormwald mit drei Fahrzeugen und fünf Verletzten verunglückten auch drei Hückeswagener: Wie die Polizei mitteilte, fuhr ein 20-jähriger Mann aus Rade gegen 19.15 Uhr mit seinem Wagen auf der Uelfestraße. Im Kreuzungsbereich zur Uelfe-Wuppertal-Straße stieß er mit dem Auto eines 17-Jährigen aus Hückeswagen zusammen, der mit drei Personen besetzt war und Richtung III. Uelfe fuhr. Der Pkw des Hückeswageners wurde gegen einen weiteren an der Kreuzung verkehrsbedingt wartenden Pkw geschleudert. Bei dem Unfall wurde der Rader leicht verletzt. Im Fond des Pkw aus Hückeswagen wurde eine Jugendliche schwer verletzt. Der Fahrer des dritten Pkw, ein 35-jähriger Mann aus Rade, erlitt leichte Verletzungen.

Bei der Unfallaufnahme erhärtete sich der Verdacht, dass der 20-Jährige Betäubungsmittel konsumiert hatte. Die Polizeibeamten ordneten eine Blutprobe an und verboten ihm das Führen von Kraftfahrzeugen. An den Fahrzeugen entstand hoher Sachschaden. Die Autos mussten abgeschleppt werden.

(rue)
 
Diskussion
Ihre Meinung zum Thema ist gefragt

Schreiben Sie jetzt Ihre Meinung zu:

Hückeswagen: Hückeswagener verunglückt in Radevormwald


Beachten Sie dabei bitte unsere Regeln für Leserkommentare.