| 00.00 Uhr

Hückeswagen
Hückeswagener verursacht Unfall mit Schwerverletzten

Hückeswagen: Hückeswagener verursacht Unfall mit Schwerverletzten
Zwei Pkw und ein Fahrrad waren am Sonntagnachmittag an einem schweren Unfall auf der Dellmannstraße in Wermelskirchen beteiligt. FOTO: wos
Hückeswagen. Ein 71-jähriger Hückeswagener verursachte am späten Sonntagnachmittag auf der B 51n in Wermelskirchen einen schweren Unfall, der zwei Schwerverletzte forderte. Die Durchgangsstraße musste für die Erstversorgung der Verletzten und die Unfallaufnahme bis in den Abend hinein gesperrt werden.

Laut Polizei war der Hückeswagener zwischen den Einmündungen Burger Straße und Dabringhausener Straße mit seinem Wagen aus unbekannten Gründen in den Gegenverkehr geraten. Ein 26-Jähriger aus Bergisch Gladbach konnte dem Auto gerade noch ausweichen, verletzte sich bei dem Ausweichmanöver aber leicht. Ein dahinter fahrender 51-Jähriger aus Wermelskirchen stieß jedoch mit seinem Wagen frontal gegen den des 71-Jährigen.

Hinter dem Wermelskirchener waren zwei Radfahrer unterwegs - der eine konnte noch so eben ausweichen, der andere verhinderte den Zusammenprall, in dem er vom Rad sprang; dabei verletzte er sich leicht. Sein Rad landete unter dem entgegenkommenden Fahrzeug. Der Unfallverursacher und der 51-Jährige wurden schwer verletzt in ein Krankenhaus gebracht. DLRG-Mitglieder, die den Unfallort kurz nach dem Zusammenstoß erreicht hatten, leisteten Erste Hilfe bis zum Eintreffen der Rettungskräfte.

Beide Autos sind Totalschaden; den Sachschaden schätzt die Polizei auf 25.000 Euro. Die Bundesstraße war bis zum späteren Abend gesperrt. In der Wermelskirchener Innenstadt kam es deshalb zeitweilig zu Staus, besonders an den betroffenen Kreuzungsbereichen.

(wos)
Diskussion
Das Kommentarforum zu diesem Artikel ist geschlossen.