| 00.00 Uhr

Hückeswagen
Jetzt läuft das Weihnachtsgeschäft

Hückeswagen: Jetzt läuft das Weihnachtsgeschäft
Gabriele Plötz (l.) lässt sich von Simone Krause vom Schuhhaus Albus auf der Suche nach wasserfesten Wanderschuhen beraten. l FOTO: Jürgen Mol
Hückeswagen. Nach dem vom Wetter her eher durchwachsenen zweiten Adventswochenende mitsamt Weihnachtsmarkt und verkaufsoffenem Sonntag zeigt sich der Einzelhandel in der Schloss-Stadt am dritten Adventssamstag sehr zufrieden. Von Wolfgang Weitzdörfer

Es war ein eindeutiges Indiz für ein brummendes Weihnachtsgeschäft, denn die Hückeswagener Geschäfte waren am dritten Adventssamstag sehr gut gefüllt. Die Verkäufer hatten jede Menge zu tun, um die Kundenwünsche zu erfüllen. So etwa im Kindermodengeschäft "Bubble's" am Etapler Platz, wo Inhaberin Ute Seemann einem älteren Ehepaar gerade Pullover für den Enkel zeigte: "Nach dem Weihnachtsmarkt-Wochenende, das ja vom Wetter her eher durchwachsen war, läuft das Weihnachtsgeschäft jetzt sehr gut", sagte sie. "Wir freuen uns nun auf die kommende Woche." Die kalte Witterung habe zudem für eine Vielzahl verkaufter Mützen, Handschuhe und Schneehosen gesorgt: "Wir haben aber noch genug von allem auf Lager", betonte Ute Seemann.

Auch im benachbarten Schuhgeschäft Albus war man mit der kalten Witterung durchaus zufrieden: "Wir haben ja kein klassisches Weihnachtsgeschäft. Ich bezeichne es immer als Wettergeschäft", sagte Inhaberin Heike Albus. Wenn es 15 Grad warm wäre, würde sie natürlich auf den Winterschuhen sitzenbleiben, sagte sie: "Aber jetzt läuft alles gut, was wasserdicht und dick gefüttert ist."

Weitgehend flücklich zeigte sich auch Uwe Heinhaus, Inhaber des Spiel- und Lederwarengeschäfts an der Bahnhofstraße: "Wir sind sehr zufrieden. Vor allem funktioniert das Geben und Nehmen zwischen Händlern und Kunden wieder richtig gut", sagte Heinhaus. Der stationäre Handel und die Beratung würden von den Kunden wieder vermehrt gesucht und genutzt: "Das gibt es eben im Internet nicht: Jemand möchte ein bestimmtes Geschenk, und wenn das aber nicht verfügbar ist, kann ich als Händler gemeinsam mit dem Kunden einen Plan B entwickeln, neue Wünsche wecken - dafür sind wir schließlich da", sagte der Spielwarenhändler.

Bei den Spielwaren seien seit einiger Zeit Gesellschaftsspiele wieder sehr gefragt. "Die laufen tatsächlich sehr gut. Gerade Spiele, bei denen die Spieler miteinander kommunizieren müssen", sagte Heinhaus. Das sei eine sehr schöne und begrüßenswerte Entwicklung, gerade wo doch immer über die Jugend geschimpft würde, dass sie ihre Köpfe nur in ihre Smartphones und Computern stecken würde.

Auch Karsten Schlickowey von "Stilmix" im Island hatte viel zu tun: "Es ging zwar spät los mit dem Weihnachtsgeschäft, dafür brummt es jetzt aber so richtig", sagte er. "Ich habe das Gefühl, wir holen jetzt am Wochenende das auf, was in der vergangenen Woche nicht gelaufen ist." Wer noch ohne konkrete Geschenkidee sei, könne sich im "Stilmix" vom "Ideenschlitten" inspirieren lassen: "Da haben wir verschiedene Geschenkideen angerichtet", sagte Schlickowey. Es sei für jeden Geldbeutel und Geschmack etwas dabei, von der günstigen Serviettenpackung bis hin zum großen Kochtopf. Ansonsten seien die Last-Minute-Geschenke-Renner bei ihm Schmuckstücke und Zubehör für die Outdoor-Küche.

Da der Heilige Abend in diesem Jahr ein Sonntag sei, werde die kommende Woche für den einen oder anderen Kunden noch stressig werden, sagte Schlickowey: "Spätestens dann, wenn auffällt, dass man am Heiligen Abend um halb zwölf Uhr keine Geschenke mehr kaufen kann." Persönlich sei er aber ganz froh, dass er deswegen in diesem Jahr einmal ganz in Ruhe das Festessen zubereiten könne: "Sonst stehen wir ja immer bis Mittag im Geschäft, diesmal kann ich in aller Gemütlichkeit kochen", sagte der "Stilmix"-Inhaber.

Quelle: RP
 
Diskussion
Ihre Meinung zum Thema ist gefragt

Schreiben Sie jetzt Ihre Meinung zu:

Hückeswagen: Jetzt läuft das Weihnachtsgeschäft


Beachten Sie dabei bitte unsere Regeln für Leserkommentare.