| 00.00 Uhr

Hückeswagen
"Joyful Gospels" und "Voices" singen für die Flüchtlinge in Hückeswagen

Hückeswagen. Was zu Beginn des Jahres als traditionelles Adventskonzert geplant war, stellten jetzt die 34 Sängerinnen und Sänger des Hückeswagener Chors "Joyful Gospels" kurzerhand in das Zeichen der vielen nach Deutschland geflüchteten Menschen. "Die Idee dazu kam vom Chor 'Voices'", berichteten die Moderatoren Inka Weischet und Klaus Scheid in der mit etwa 250 Besuchern nahezu voll besetzten Kreuzkirche. Genauso wie die "Joyful Gospels" steht auch der Chor der Kunst- und Musikschule Remscheid "Voices" unter Leitung von Astrid Ruckebier. Eigens für das Benefizkonzert zugunsten der Hückeswagener Ehrenamts-Initiative "Weitblick" hatten die "Joyful Gospels" in der Schloss-Stadt lebende Flüchtlinge eingeladen - mehr als 25 waren der Einladung gefolgt. Schirmherr Bürgermeister Dietmar Persian freute sich sichtlich über das Engagement der beiden Chöre für die Integration und lobte den Einsatz: "In der Flüchtlingsarbeit in Hückeswagen passiert gerade eine ganze Menge, das macht mich sehr froh. Hier sind viele Bürger unterwegs, um sich für die Menschen, die zu uns kommen, einzusetzen!" Von Stephan Singer

Schwungvoll entführten die "Joyful Gospels" die Besucher zum Auftakt musikalisch mit Zulu- und Oshiwambo-Traditionals auf den afrikanischen Kontinent, teils rhythmisch begleitet von Bongo und Kachon. Bei ihrem Heimspiel zelebrierten die "Joyful Gospels" mit den fünf Liedern der Gospelmesse "Enter into his gates" den Höhepunkt ihrer Auftritte im Wechsel mit den "Voices" - die vollständige Aufführung der Gospelmesse am Stück in der Kreuzkirche war übrigens für die "Joyful Gospels" eine Premiere.

Aufgeteilt in Kinder-, Jugend- und Chor für junge Erwachsene bildeten die "Voices" einen stimmlichen Kontrast zu den Erwachsenen-Stimmen der "Joyful Gospels". Während es die Kombination aus Erzählung und Gesang bei "Der Schweinachtsmann" lustig zugehen ließ, kam bei "Es kommt ein Schiff geladen" oder "Jingle Bells" vorweihnachtliche Stimmung auf.

Das Publikum hatte sich lange auf den Abend gefreut: Es bedachte die Sänger von Beginn an mit begeistertem Applaus.

Übrigens: Das Konzert sangen die beteiligten Chöre am Wochenende auch noch einmal in der Remscheider Stadtkirche.

Quelle: RP
Diskussion
Ihre Meinung zum Thema ist gefragt

Schreiben Sie jetzt Ihre Meinung zu:

Hückeswagen: "Joyful Gospels" und "Voices" singen für die Flüchtlinge in Hückeswagen


Beachten Sie dabei bitte unsere Regeln für Leserkommentare.