| 00.00 Uhr

Hückeswagen
Jüdisches Liedgut wird im Kultur-Haus neu interpretiert

Hückeswagen: Jüdisches Liedgut wird im Kultur-Haus neu interpretiert
Igor Mazritsky (l.), Mike Rauss (M.) und Dimitri Schenker bilden das Trio "Klezmer Tunes", das am Freitag im Kultur-Haus Zach auftreten wird. FOTO: Schenker
Hückeswagen. Gefühlvolle Klezmermusik ist am Freitag, 29. Januar, im Kultur-Haus Zach zu hören, wenn ab 20.30 Uhr die Gruppe "Klezmer Tunes" im Haus Islandstraße 5-7 aufspielt. Ihr Markenzeichen ist die Neuinterpretation des traditionellen jüdischen Liedguts.

Das Trio um den ehemaligen Eislauf-Profi Dimitri Schenker spielte bislang in großen Konzerthäusern, geht nun aber auch auf Tournee und wird laut Veranstalter eine "spannende musikalische Reise über die Kontinente" präsentieren. Einflüsse der finnischen Polka sowie Jazz, von Filmmusiken und Bossa Nova, aber auch des Swing fließen in das Repertoire von "Klezmer Tunes" ein.

Schenker studierte klassische Klarinette in Moskau und Düsseldorf und schloss das Studium mit Auszeichnung ab. Er spielte viele Jahre als Solo-Klarinettist bei der Kölner Kammeroper und war Stipendiat der Stiftung "Vila Musica". Igor Mazritsky spielt seit seinem fünften Lebensjahr Violine. Nach dem Studium am Gnessin-Institut in Moskau und der Rubin-Akademie für Musik in Jerusalem spielte er in verschiedenen Ensembles wie "Tango Fuego", "Yontev", "Ashira". Der Gitarrist Mike Rauss komplettiert das Trio. Er besuchte zunächst das "Stricker"-Konservatorium für Jazz in Jerusalem. Momentan studiert er an der Musikhochschule in Köln.

Die Musiker präsentierten sich als musikalische Grenzgänger, die traditionelles jüdisches Liedgut neu interpretieren und das Publikum in eine Klangwelt entführen, in der Lebensfreude und Traurigkeit sich nicht ausschließen müssen. Karten für das Konzert kosten zehn Euro im Vorverkauf und zwölf Euro an der Abendkasse. Sie sind erhältlich in der Bergischen Buchhandlung und bei Schreib- und Bastelbedarf Cannoletta; außerdem können sie übers Internet unter www.kultur-haus-zach.tickets.de ausgedruckt werden.

(p-m)
Diskussion
Ihre Meinung zum Thema ist gefragt

Schreiben Sie jetzt Ihre Meinung zu:

Hückeswagen: Jüdisches Liedgut wird im Kultur-Haus neu interpretiert


Beachten Sie dabei bitte unsere Regeln für Leserkommentare.