| 00.00 Uhr

Hückeswagen
K 11 bei Heinhausen wegen Sanierung komplett gesperrt

Hückeswagen. Direkt unterhalb der ehemaligen Gaststätte "Lotterbach" in Herweg präsentiert sich die K 11 als ein Flickenteppich. Auch im weiteren Verlauf der Kreisstraße sieht's teilweise nicht besser aus. Deshalb wird sie in der kommenden Woche saniert und muss dafür zwischen der Einmündung in die Bundesstraße 483 (bei "Lotterbach") und der Ortschaft Heinhausen für etwa fünf Tage gesperrt werden. Das teilte gestern Jessica Schöler von der Kreisverwaltung in Gummersbach mit.

Auf einem kurzen Stück muss die schadhafte Fahrbahn mit einer Tragschicht verstärkt und anschließend mit einer neuen Asphaltdecke versehen werden. Zusätzlich wird der ausgefahrene Rand in einer Spitzkehre mit Bordsteinen befestigt. "Obwohl die Arbeiten innerhalb von vier bis fünf Tagen erledigt sein werden, muss die enge Straße dazu voll gesperrt werden", stellt Jessica Schöler klar.

Die Umleitungsstrecke wird ausgeschildert und führt über Rädereichen, Kotten und Siepersbever. Die Ortschaft Heinhausen kann während der Sanierungsarbeiten an der K 11 nur von der Seite der Bever-Talsperre aus erreicht werden.

(büba)
Diskussion
Ihre Meinung zum Thema ist gefragt

Schreiben Sie jetzt Ihre Meinung zu:

Hückeswagen: K 11 bei Heinhausen wegen Sanierung komplett gesperrt


Beachten Sie dabei bitte unsere Regeln für Leserkommentare.