| 00.00 Uhr

Hückeswagen
Kabarettistin ist sich sicher: Altern ist nichts für Feiglinge!

Hückeswagen. Wer "immer nur 18" werden wollte, weiß, dass das mitunter dauern kann. Diese These zumindest vertritt Monika Blankenberg. Die Kabarettistin ist am Samstag, 27. August, zu Gast im Kultur-Haus Zach mit ihrem aktuellen Programm "Altern ist nichts für Feiglinge!".

"Ausgestattet mit spitzer Zunge und Humor führt sie durch das Programm", berichtet Stefan Noppenberger vom Trägerverein des Kultur-Hauses. So durchleuchtet Monika Blankenberg allgemeine Fragen wie: Warum hat die Zeit es bloß so entsetzlich eilig? Warum kommt nach Ostern gleich Weihnachten und dann schon wieder Ostern?" Entschlossen zieht sie die Notbremse und findet sich in einer Gesellschaft wieder, die sich zwar nicht mehr ausreichend vermehrt, aber demnächst wohl "Abwrackprämien" für 35-Jährige bezahlt.

Und während Monika Blankenberg augenzwinkernd und humorvoll den Begriff "Altern" seziert und sich einem vollkommen irrwitzigen Zeitgeist mutig in den Weg stellt, wird "Oma Anna" trotz ihres hohen Alters noch einmal kämpferisch und macht deutlich, dass Altern nichts anderes ist als Leben. Zur "Oma Anna" wird Monika Blankenberg vor den Augen des Publikums. "Eine Verwandlung, die man erleben sollte. Hier beweist die Kabarettistin ihr enormes schauspielerisches Talent", versichert Noppenberger.

Dieses Programm sei gesellschaftskritisch und politisch, witzig und ironisch. Etwa dann, wenn Monika Blankenberg ihre Geburtstagstorten als "Fackelzüge" bezeichnet. Noppenberger "warnt": "Vorsicht, diese Frau ist absolut authentisch."

Karten zum Preis von zwölf Euro gibt es im Vorverkauf in der Bergischen Buchhandlung, bei Schreib- und Bastelbedarf Cannoletta sowie online unter www.kultur-haus-zach.tickets.de. An der Abendkasse kosten sie 15 Euro.

Sa. 27. August, 20 Uhr, Kultur-Haus Zach, Islandstraße 5-7.

(büba)
Diskussion
Ihre Meinung zum Thema ist gefragt

Schreiben Sie jetzt Ihre Meinung zu:

Hückeswagen: Kabarettistin ist sich sicher: Altern ist nichts für Feiglinge!


Beachten Sie dabei bitte unsere Regeln für Leserkommentare.