| 00.00 Uhr

Hückeswagen
Katholische Frauen verkaufen wieder Blumensträuße

Hückeswagen. Zum Patronatsfest der Katholischen Kirchengemeinde St. Mariä Himmelfahrt am Montag, 15. August, verkauft die Katholische Frauengemeinschaft (kfd) nach der Messe um 18 Uhr wieder Wildblumensträuße. Hierfür werden noch Blumenspenden sowie helfende Hände zum Binden der Sträuße ab 14 Uhr im Gemeindehaus gesucht. Die Sträuße kosten drei Euro. Der Erlös wird für die Renovierung der Orgel in der Pfarrkirche gespendet. Info unter Tel. 2900 bei Monika Wedekind.

Bereits seit dem 7. Jahrhundert wird am 15. August die Aufnahme Mariens in den Himmel gefeiert - ein Fest, das volkstümlich unter Mariä Himmelfahrt bekannter ist. "Obwohl biblisch nicht belegt, erfreute es sich bei der gläubigen Bevölkerung großer Beliebtheit, wohl nicht zuletzt aufgrund des Brauchs der Kräuterweihe, über den seit dem zehnten Jahrhundert berichtet wird", erklärt die Vorsitzende der Frauengemeinschaft, Beate Knecht. Auf dem Höhepunkt des Sommers und der Fülle der Natur sollten die Kräuter - angereichert mit dem kirchlichen Segen und der lebensspendenden Kraft Mariens - Haus, Hof und Tieren Glück und Segen bringen und Unheil abwehren.

Die am häufigsten verwendeten Kräuter waren Johanniskraut, Wermut, Beifuß, Rainfarn, Schafgarbe, Königskerze, Tausendgüldenkraut, Eisenkraut und gelegentlich Wiesenknopf, Kamille, Thymian, Baldrian sowie Getreidearten. Oft wird auch, symbolisch für Maria, eine Rose in die Mitte gesteckt. Die gesegneten Kräuterbuschen wurden in der guten Stube, im "Herrgottswinkel", aufgehängt, im Stall angebracht, den Tieren ins Futter gemischt oder in Form von Tee bei Krankheiten verabreicht.

Auf den Brauch der Kräuterweihe ist die ehemalige langjährige Vorsitzende Christel Lütgenau auf einer Urlaubsreise aufmerksam geworden. Seit 1998 werden seitdem jedes Jahr bis zu 80 Wildblumensträuße gebunden.

(rue)
Diskussion
Ihre Meinung zum Thema ist gefragt

Schreiben Sie jetzt Ihre Meinung zu:

Hückeswagen: Katholische Frauen verkaufen wieder Blumensträuße


Beachten Sie dabei bitte unsere Regeln für Leserkommentare.