| 00.00 Uhr

Hückeswagen
Keine Sommerbob-Rennen in 2016

Hückeswagen. Seit 2012 sollten die Sommerbob-Rennen alle zwei Jahre stattfinden, so dass die Bobs in diesem Jahr wieder durch die Altstadt gerast wären. Das werden sie aber erst wieder 2017. Für 2016 hat Veranstalter Sven Schreiber gestern abgesagt. Von Stephan Büllesbach

Dass das Altstadt-Pflaster ein gutes ist für Bobpiloten und -pilotinnen, wird immer wieder im Winter deutlich. Erst am Wochenende war Anja Schneiderheinze in Innsbruck-Igls Weltmeisterin im Zweierbob geworden - die bislang letzte Sommerbob-Auflage hatte die 37-jährige Thüringerin im August 2014 als Siegerin beendet. Und Manuel Machata, Viererbob-Weltmeister von 2011 und Gesamtweltcupsieger der Saison 2011/12, war zuvor bei der Sommerbob-Premiere 2008 Dritter geworden.

Ihr Können auf Asphalt werden die deutschen und internationalen Bob-Stars in diesem Jahr jedoch nicht unter Beweis stellen können, "denn es wird 2016 keinen Sommerbob geben". Das teilte gestern der Veranstalter und Begründer des kuriosen Wettbewerbs Sven Schreiber im Gespräch mit unserer Redaktion an. "Ich habe die Veranstaltung von mir aus abgesagt", betonte Schreiber.

Der Hauptgrund: Zwar stand der Inhaber der Radevormwalder Veranstaltungsagentur "hammervents" im ständigen Kontakt mit den Verantwortlichen des Internationalen Bob- und Skeletonverbands (IBSF). Doch da bislang kein Termin festgelegt werden konnte und die Veranstaltung nunmal einige Zeit an Vorbereitung bedarf, entschloss sich Schreiber jetzt zur Absage für dieses Jahr. Er versprach aber eine Sommerbob-Veranstaltung für 2017. Mit den Verantwortlichen des IBSF will er nach den Viererbob- und Skeleton-Weltmeisterschaften am Wochenende in Innsbruck einen Termin für kommendes Jahr festlegen. "Das sollte innerhalb der nächsten vier Wochen der Fall sein", sagte Schreiber.

Aber es gibt noch weitere Gründe, in diesem Jahr auf die Sommerbob-Rennen in der Schloss-Stadt zu verzichten. Da wären zum einen die Erneuerungen der Versorgungsleitungen im Island zwischen Anfang April und Mitte August (siehe Info-Kasten). Und es wäre angesichts der Fußball-Europameisterschaft in Frankreich (10. Juni bis 10. Juli) und der Olympischen Spiele in Rio de Janeiro (5. bis 21. August) schwierig geworden, ein freies Wochenende zu finden. Zumal der Sommerbob auch nicht mit hiesigen Veranstaltungen wie der Bierbörse Anfang Mai und dem Schützenfest Ende Juli kollidieren soll, ließ Monika Winter, Geschäftsführerin des Stadtmarketings, durchblicken.

"Wir werden jetzt in Ruhe einen Termin für 2017 festlegen", sagte sie. Zusammen mit dem Internationalen Bob- und Skeletonverband, der schon bei der Veranstaltung 2014 als Ausrichter fungiert hatte, soll geschaut werden, welches Wochenende machbar und sinnvoll ist. Sven Schreiber ist optimistisch, dass bis spätestens Ende März eine Entscheidung gefallen sein wird. Monika Winter: "Ich freue mich jedenfalls aufs nächste Jahr."

Quelle: RP
Diskussion
Ihre Meinung zum Thema ist gefragt

Schreiben Sie jetzt Ihre Meinung zu:

Hückeswagen: Keine Sommerbob-Rennen in 2016


Beachten Sie dabei bitte unsere Regeln für Leserkommentare.