| 00.00 Uhr

Hückeswagen
Keine Ursache für Ölfilm auf der Vorsperre gefunden

Hückeswagen. Worum es sich bei den Ölschlieren auf der Wupper-Vorsperre gehandelt hat und woher sie stammen, haben die Mitarbeiter der beim Oberbergischen Kreis angesiedelten Unteren Wasserbehörde nicht herausfinden können. Das bestätigte gestern der zuständige Dezernent der Kreisverwaltung, Dr. Christian Dickschen. "Unsere Mitarbeiter und der Wupperverband waren vor Ort und haben festgestellt, dass es sich nur um eine sehr geringe Ölmenge gehandelt hat."

Ein Spaziergänger hatte am Donnerstagabend voriger Woche die Ölschlieren auf der Wasseroberfläche entdeckt und den Wupperverband als Betreiber der Vorsperre informiert (die BM berichtete gestern). Unverzüglich wurde im Bereich des Klärwerks eine Ölsperre eingerichtet und Bindemittel gestreut. "Das wird jetzt vom Wupperverband ordnungsgemäß entsorgt", versicherte Dickschen. Dass die Sperre trotz der geringen Menge an Öl noch nicht weggeräumt wurde, begründete der Dezernent nach Rücksprache mit seinen Mitarbeitern so: "Wir lassen sie länger im Wasser liegen, damit sich auch wirklich alles auflöst."

(büba)
Diskussion
Ihre Meinung zum Thema ist gefragt

Schreiben Sie jetzt Ihre Meinung zu:

Hückeswagen: Keine Ursache für Ölfilm auf der Vorsperre gefunden


Beachten Sie dabei bitte unsere Regeln für Leserkommentare.