| 00.00 Uhr

Hückeswagen
kfd-Basar stimmt wieder auf die Vorweihnachtszeit ein

Hückeswagen. Beate Knecht war hochzufrieden: Die Vorsitzende der katholischen Frauengemeinschaft (kfd) freute sich über einen erneut sehr erfolgreichen Adventsbasar am Wochenende. "Es ist immer wieder faszinierend: Man sagt, dass es um 16 Uhr losgeht - und schon um halb vier stehen die ersten Besucher vor der Tür", sagte sie. Es eilt dem Adventsbasar der katholischen Frauen anscheinend ein guter Ruf voraus. Entsprechend voll war es an beiden Tagen, und die zahlreichen Besucher kauften auch gerne ein.

Vor allem die selbst gesteckten Adventskränze, die die kfd in diesem Jahr erstmals im Angebot hatten, sowie die bewährten Türkränze gingen bereits am Samstag weg wie geschnitten Brot: "Der Trend geht bei uns zwar in Richtung Cafeteria-Betrieb, denn schließlich kann man Deko-Artikel ja praktisch überall kaufen", sagte Beate Knecht. "Aber wenn wir uns mit den Adventskränzen positionieren können, dann wäre das schon sehr schön." Die Kränze wurden in Gemeinschaftsarbeit zusammengesteckt, das Tannengrün dafür wurde vom Friedhofsgärtner Dirk Blasberg gespendet.

Auch die anderen Artikel waren selbst gemacht: Marmelade, Gelee, Plätzchen, Liköre, Schmuck und - ein Klassiker - wärmende Wollsocken in allen erdenklichen Farben. Dazu gab es Weihnachtskarten aus dem Angebot des Welt-Ladens und eine Buchausstellung der Katholischen öffentlichen Bücherei mit Neuvorstellungen, DVDs und Hörbüchern sowie der Möglichkeit, Bücher zu kaufen. Gestern gab es zudem noch musikalische Beiträge am Klavier und Gesang mit Monika Frenzel und Ruth Balling: "Im vergangenen Jahr hat es passend dazu zu schneien begonnen - das hat in diesem Jahr leider nicht geklappt", sagte Beate Knecht schmunzelnd.

Beim kfd-Adventsbasar gab es neben den vielen schönen Dekoartikeln und der Tombola mit attraktiven Preisen auch noch gut zu essen: Neben der beliebten Hexensuppe waren Kaffee, Kuchen, Würstchen und Kartoffelsalat im Angebot - natürlich alles selbst gemacht. Und für einen guten Zweck: Der Erlös kommt den vier Projekten zugute, die die kfd seit Jahren unterstützt: das Projekt "LoszuGhana" von Christina Krauß, die "Sisters of Jesus" in Indien, ein Hospiz in Namibia und ein Projekt in Litauen.

(wow)
Diskussion
Ihre Meinung zum Thema ist gefragt

Schreiben Sie jetzt Ihre Meinung zu:

Hückeswagen: kfd-Basar stimmt wieder auf die Vorweihnachtszeit ein


Beachten Sie dabei bitte unsere Regeln für Leserkommentare.