| 00.00 Uhr

Hückeswagen
Kindertrödel wertet das Altstadtfest auf

Hückeswagen. Am Tag nach dem großen Festwochenende ziehen die Organisatoren ein überaus positives Fazit. Auch in Sachen "Wildparken" gibt es vom Hückeswagener Ordnungsamt nicht viel zu vermelden. Von Wolfgang Weitzdörfer

Das 41. Altstadtfest in der Innenstadt am vergangenen Wochenende war nicht nur vom Wetter her eine rundum gelungene Angelegenheit. Die Stimmung unter den Besuchern aus der Schloss-Stadt und der näheren und weiteren Umgebung war bestens, die Atmosphäre durch den ins Geschehen zurückgekehrten Trödel wieder "wie früher" - und auch sonst gab es keinen Grund zur Klage.

Das sieht auch Ordnungsamt-Mitarbeiter Roland Kissau am Tag danach so. "Das Altstadtfest war aus Sicht des Ordnungsamts eine absolut unproblematische Sache", sagte er auf Anfrage unserer Redaktion. Zwar habe es ein paar kleinere Einsätze gegeben, die sich aber hauptsächlich am Rand des Festbereichs abgespielt hätten, sagte er.

"In den Wupperauen und auf der Bahnhofstraße haben sich ein paar Gäste nicht so recht gut vertragen, um es mal so auszudrücken", sagte Kissau. Auch wenn die Streithähne handgreiflich wurden, waren die Auswirkungen nicht weiter schlimm: "Das Deutsche Rote Kreuz konnte mit ein paar Pflastern und Kühlpads weiterhelfen, die Situation war schnell wieder entschärft", sagte Kissau.

Auch in Sachen "Wildparken" gibt es vom Hückeswagener Ordnungsamt nicht viel zu vermelden. "Die Parkplätze waren voll, klar, und auch nicht jeder hat so geparkt, wie das eigentlich gewünscht ist. Aber wir mussten kein Auto abschleppen lassen", sagte Kissau.

Noch ruhiger ging es beim Trödel inmitten des Festgeschehens zu: "Da haben wir überhaupt keine negativen Auswirkungen gemerkt, das lief alles ganz und gar ruhig ab." So konnten die Mitarbeiter des Ordnungsamts das Altstadtfest auch genießen, sagte Kissau. "Wir hatten ein ruhiges Wochenende, was ja auch mal sehr schön ist."

Ein ruhiges Wochenende hatte Monika Winter vom Stadtmarketing zwar nicht, was aber rein am organisatorischen Aufwand eines Festes dieser Größenordnung liegt. "Das war natürlich alles sehr anstrengend, aber die Organisation hat perfekt geklappt", sagte Monika Winter am Tag danach.

Besonders hat es die Stadtmarketing-Chefin gefreut, dass der Kindertrödel so gut angenommen wurde. "Wir haben viel Werbung dafür gemacht, weil wir ihn unbedingt wieder etablieren wollten." Das habe gefruchtet, denn trotz der frühen und kühlen Morgenstunde hatten sich am Samstagmorgen ab halb fünf schon eine ganze Menge Mädchen und Jungen mit ihrem Trödel und einer Decke unterm Arm am Treffpunkt eingefunden, an dem Monika Winter und eine große Zahl freiwilliger Helfer schon warteten.

"Ich möchte die Gelegenheit auch nutzen, um mich bei allen Teilnehmern zu bedanken, bei Vereinen, bei den Trödlern und bei den Gästen, die das Altstadtfest so erfolgreich haben werden lassen", sagte Monika Winter, die am Sonntagnachmittag dann auch ganz entspannt und mit einem Lächeln im Gesicht über den Schlossplatz spazierte und zufrieden auf das abwechslungsreiche Treiben blickte. Auch der Hückeswagener Bürgermeister zeigte sich gestern am Montag nach dem Altstadtfest mit dem Wochenende mehr als nur zufrieden. "Ich habe nicht nur eine strahlende und lachende Sonne gesehen, sondern vor allem auch strahlende und lachende Gesichter", sagte Dietmar Persian. "Es war ein wirklich rundum gelungenes Fest."

Er betonte ebenfalls, dass die Entscheidung, den Kindertrödel wieder zu beleben, goldrichtig war. Und auch die wegen des Gerüsts am Hückeswagener Schloss eigentlich aus der Not geborene Verlegung der Hauptbühne am Schlossplatz sei ebenfalls sehr richtig gewesen. "So hat sich das Geschehen viel schöner über den Platz verteilt", sagte Persian. Er lobte außerdem auch das Sicherheitskonzept, vor allem aber die teilnehmenden Hückeswagener, aufs Höchste. "Ich bin mit dem Altstadtfest absolut und rundum zufrieden", sagte er.

Quelle: RP
Diskussion
Ihre Meinung zum Thema ist gefragt

Schreiben Sie jetzt Ihre Meinung zu:

Hückeswagen: Kindertrödel wertet das Altstadtfest auf


Beachten Sie dabei bitte unsere Regeln für Leserkommentare.