| 00.00 Uhr

Hückeswagen
Kolpingsfamilie ist zufrieden mit 2015

Hückeswagen. Im Mittelpunkt der Jahresversammlung standen die Neuwahlen des Vorstandes: Alle Amtsinhaber wurden bestätigt. 2016 soll es wieder ein Familienwochenende geben: Vom 1. bis 3. Juli geht es nach Königswinter. Anmeldungen ab sofort. Von Wolfgang Weitzdörfer

Die Stimmung hätte kaum besser sein können: Bei der Jahresversammlung der Kolpingsfamilie herrschte eitel Sonnenschein. Und zwar sowohl im Rückblick auf das vergangene Jahr, als auch in Hinsicht auf die anstehenden Ereignisse 2016.

51 Mitglieder waren in den großen Saal im Kolpinghaus gekommen. Im Mittelpunkt standen die Vorstandswahlen. Nicht nur die Position des Vorsitzenden Stefan Teders musste neu besetzt werden, auch sein Stellvertreter, ein Schriftführer, ein zweiter Kassierer und die Beauftragten für Öffentlichkeitsarbeit und junge Familien mussten neu gewählt werden.

Bezeichnend für die gute Stimmung innerhalb der Kolpingsfamilie war: Alle Amtsinhaber stellten sich zur Neuwahl und wurden in ihrem jeweiligen Amt bestätigt. Auch ansonsten blickt die Kolpingsfamilie auf ein erfolgreiches Jahr zurück, verdeutlichte Schriftführer Felix Breidenbach in seinem kurzen Jahresrückblick. "Der Höhepunkt war sicherlich der 50. Rä-Te-Ma-Teng, der am Rosenmontag bei bestem Sonnenwetter durch die Stadt zog. Zum Jubiläum war auch das allererste Kinderprinzenpaar wieder mit dabei, das 1967 mitlief: Claudia Becker und Klaus Breidenbach."

Überhaupt sei die Session ein voller Erfolg gewesen: "Eine tolle Kindertanzparty, die Altweiberparty war auch gut besucht, und der Höhepunkt war sicher das volle Haus bei der 83. Galasitzung", sagte er.

Jenseits des Karnevals war die Kolpingsfamilie allerdings auch sehr aktiv: Kinoabende, die Altpapiersammlung der Jugend, Kolping auf Achse in Engelskirchen, eine Fahrradtour über die alte Bahntrasse nach Radevormwald, mehrere Vortragsabende, ein Johannesfeuer, das Altstadtfest oder das dreistündige Jubiläumskonzert von Heinz Pohl jr. und Stefan Loh im Oktober, besser bekannt als "De Küttel vom Morgenstern".

Zwar habe es im vergangenen Jahr kein Familienwochenende gegeben, dafür hätten dies die Eltern einfach selbst in die Hand genommen und eine Fahrt nach Olpe organisiert. All diese Aktionen will die Kolpingsfamilie auch in diesem Jahr wieder anbieten - und auch wieder ein Familienwochenende, wie der Familienbeauftragte Tobias Bosbach ankündigte. "Wir werden vom 1. bis 3. Juli nach Königswinter fahren, Anmeldungen sind ab sofort auf unserer neugestalteten Internetseite oder bei den Vorstandsmitgliedern möglich", sagte er.

Kaum Änderungen werde es beim Karneval geben, sagte Bosbach. "Die Altweiberparty wird diesmal erst um 20.11 Uhr beginnen, also eine Stunde später als gewohnt. Die Kindertanzparty findet wie gehabt statt, und es wird wohl auch wieder einen Rosenmontagszug geben." Karten für die Galasitzung und die Altweiberparty gibt es ab sofort im Vorverkauf. Auch die Rosenmontags-Afterparty werde wie gehabt im Kolpinghaus stattfinden.

Angeregt wurde, sich dem Thema Flüchtlinge weiter zu nähern, etwa mit Vorträgen von Experten oder Menschen aus Flüchtlingsländern, die schon länger in Deutschland leben. "Damit wir vielleicht die uns fremde Kultur besser kennenlernen können. Wir als Kolpingsfamilie sollten das auf jeden Fall machen", kam es aus Reihen der Mitglieder. Teders: "Wir sind für Anregungen für die Vortragsabende immer offen. Viele sind ja thematisch noch nicht besetzt."

Der erste Termin für einen Vortrag steht indes bereits fest: Hückeswagens Bürgermeister Dietmar Persian wird ihn am kommenden Mittwoch, 20. Januar, 20 Uhr, im Kolpinghaus halten.

Quelle: RP
Diskussion
Ihre Meinung zum Thema ist gefragt

Schreiben Sie jetzt Ihre Meinung zu:

Hückeswagen: Kolpingsfamilie ist zufrieden mit 2015


Beachten Sie dabei bitte unsere Regeln für Leserkommentare.