| 00.00 Uhr

Hückeswagen
Kommentar: Lob für eine clevere Idee

Hückeswagen. Die Fledermaus-Schutzwand ist ein ungeliebtes Kind. Vom Kreis aufgrund von Naturschutz-bestimmungen der Stadt aufs Auge gedrückt, mussten dafür rund 100 000 Euro ausgegeben werden. Davon bezahlt die Stadt zwar "nur" 25 000 Euro, die restlichen 75 Prozent werden über Landesmittel für den Radweg-Bau finanziert. Aber das Ganze ist einfach unverhältnismäßig – für vielleicht ein Dutzend Fledermäuse, die noch nicht einmal auf der Roten Liste der vom Aussterben bedrohten Tierarten stehen.

Die Stadt hat aber auf eine sehr clevere und kreative Art und Weise aus der Not eine Tugend gemacht, indem sie die langweile graue Trennwand zu einem witzigen Lehrpfad umfunktionieren ließ. Vor allem auf Kinder, die Zielgruppe, dürfte der Tunnel jetzt anziehend wirken, werden die Informationen über die Fledermäuse doch in einer frischen Comic-Art dargeboten.

Da gebürt demjenigen, der die Idee dazu hatte, ein ausdrückliches Lob. büba

Quelle: RP
 
Diskussion
Ihre Meinung zum Thema ist gefragt

Schreiben Sie jetzt Ihre Meinung zu:

Hückeswagen: Kommentar: Lob für eine clevere Idee


Beachten Sie dabei bitte unsere Regeln für Leserkommentare.