| 00.00 Uhr

Hückeswagen
Konrektorin für die Löwen-Grundschule

Hückeswagen. Die fast dreijährige Vakanz ist beendet: Die Löwen-Grundschule, der Verbund aus Katholischer und Gemeinschafts-Grundschule, hat mit Nadine Aufgebauer jetzt endlich eine Konrektorin. Die Hückeswagenerin freut sich auf ihre Aufgabe. Von Stephan Büllesbach

Zurück zu den Wurzeln hat es die 34-Jährige gezogen. Und das gleich in zweifacher Hinsicht. Zum einen kehrte das Ehepaar Aufgebauer jetzt aus Wuppertal zurück in seine Heimatstadt, zum anderen war die neue Konrektorin der Löwen-Grundschule als Kind auf die Schule gegangen, an der sie jetzt unterrichtet. Damals war das noch die Gemeinschafts-Grundschule, die seit August 2013 mit der Katholischen Grundschule einen Verbund bildet.

"Ich bin immer gerne zur Schule gegangen", erzählt Nadine Aufgebauer im Gespräch mit unserer Redaktion. Nicht zuletzt das hat sie dazu bewogen, sich für den Beruf der Grundschullehrerin zu entscheiden. Zudem habe sie immer etwas mit Kindern machen wollen. "Ich sehe da meine Talente", sagt sie und verweist darauf, dass sie gerne und gut organisieren und erklären könne. Eigenschaften, die ihr nun in ihrer Funktion als stellvertretende Schulleiterin zugute kommen.

Zudem hat sie trotz ihrer erst 34 Jahre schon Erfahrungen in der Schulleitung gesammelt. Bislang arbeitete die Hückeswagenerin an der Linden-Grundschule in Wülfrath (siehe Info-Kasten), wo sie die letzten Jahre Konrektorin und zwei Jahre sogar kommissarische Leiterin war. "Das ist für uns natürlich ein Glücksfall", versichert die Leiterin der Löwen-Grundschule, Claudia Sträter. Sie sei sehr happy darüber, dass sie nun Unterstützung erhalte. "Es gibt viele Dinge, die ich meiner Kollegin übertragen kann, ohne dass sie erst großartig eingearbeitet werden muss." So könnten nun einige "offene Baustellen" geschlossen werden - Nadine Aufgebauer soll etwa die Internetseite der Schule überarbeiten und pflegen sowie sich um den Offenen Ganztag kümmern. Claudia Sträter: Ich freue mich sehr, dass sie da ist." Die Rückkehr in die Schloss-Stadt war für Nadine Aufgebauer, deren Schwiegermutter Ellen Aufgebauer Lehrerin an der ehemaligen KGS war, ein Herzenswunsch. "Mein Mann und ich wollten zurück in die Heimat, weil sie für uns beide für eine glückliche Kindheit steht", erläutert sie. Das wünscht sie auch ihrem Kind: Ihre jetzt 14 Monate alte Tochter soll behütet in einer Umgebung mit viel Natur aufwachsen. "Es tut aber auch mal gut, wenn man in den 20ern ist, eine Weile herauszukommen", sagt sie lachend. Jetzt aber sehe sie vor allem die Vorteile, die eine Kleinstadt zu bieten hat.

Da kam die Ausschreibung der Konrektoren-Stelle an der Löwen-Grundschule wie gerufen. "Das passte perfekt", sagt Nadine Aufgebauer. Sie habe sofort beim Schulamt in Gummersbach angerufen. Und dass sie an ihrer alten Grundschule in Wülfrath schon eine Zeit lang in die Schulleitung hineinschnuppern konnte und im dortigen Schulleitungsteam mitgearbeitet hatte, war mit Sicherheit auch von Vorteil. "Ich arbeite total gerne mit Kindern", versichert sie. Es sei ihr aber auch wichtig, noch etwas daneben zu machen. Allerdings reicht ihr der jetzige Karriereschritt. Ob sie später einmal die Leitung einer Grundschule übernehmen wird, weiß sie noch nicht. "Es ist auf jeden Fall schön, diese Option zu haben. Momentan bin ich aber ausgelastet", sagt sie lachend.

Obwohl erst seit knapp zwei Wochen an der Schule, fühlt sich Nadine Aufgebauer dort bereits sehr wohl. Das liegt zum einen daran, dass die Rektorin sie in alle Entscheidungen eingebunden hat. Zum anderen hat sie bereits fast alle der rund 280 "Löwen"-Kinder kennengelernt, versieht die Pausenaufsicht und unterrichtet Sport. "Ich habe schon richtig angefangen", sagt die 34-Jährige. Und lacht.

Quelle: RP
Diskussion
Ihre Meinung zum Thema ist gefragt

Schreiben Sie jetzt Ihre Meinung zu:

Hückeswagen: Konrektorin für die Löwen-Grundschule


Beachten Sie dabei bitte unsere Regeln für Leserkommentare.