| 00.00 Uhr

Hückeswagen
Kreatives bei der Kulturmesse im Haus Zach

Hückeswagen: Kreatives bei der Kulturmesse im Haus Zach
"Très chic": Bei der Messe wurden schicke Modeaccessoires, aber auch Weihnachtsdekorationen präsentiert. FOTO: Schütz
Hückeswagen. Für modebewusste Damen der Schloss-Stadt bot die Kulturmesse im Kultur-Haus Zach zum 15. Mal ein schickes und stilvolles Angebot aus kunstvollen Modeaccessoires. "Die Atmosphäre ist schön. Und größer muss der Markt auch gar nicht sein", genoss Heike Rösner das gemütliche Herumstöbern in angenehmer Ruhe zwischen den sechs Verkaufsständen der regionalen Künstlerinnen.

Passend zur Stimmung auf dem Hückeswagener Martinsmarkt erfreuten sich beim verkaufsoffenen Sonntag zahlreiche neugierige Besucher an der silbernen Weihnachtsdekoration, den hübschen Kissen und diversen Leinentaschen der Kunsthandwerkerfamilie Dagmar und Frank Hof. "Wir sind in diesem Jahr zum ersten Mal hier auf der Kulturmesse. Unser ,Hoflädchen' betreiben wir schließlich eigentlich in Remscheid-Lüttringhausen", erzählte Frank Hof.

Die Schmuckdesignerin Heike Walder aus Kürten gehört seit Jahren zu den Stamm-Ausstellerinnen im Kultur-Haus Zach. Sie bewies den treuen Messekundinnen, dass ihr die "guten Ideen" nicht so schnell ausgehen. In diesem Jahr präsentierte sie neben Aluminiumschmuck zum ersten Mal dekorative Weihnachtsbeleuchtungen. "Ich gehe mit offenen Augen durch die Welt und nehme mir immer wieder neue Anreize mit", erklärte sie den Standbesuchern. Erstmals stellte sie Kunst aus Wurzelholz und Krippen vor. "Diese Objekte baut allerdings mein Vater Kurt Walder. Von dem habe ich mein künstlerisches Geschick auch geerbt", meinte sie.

Stefan Noppenberger und Detlef Bauer vom Stadtkulturverband gaben der herbstlichen Kulturmesse diesmal den Titel "Très chic - Mode, Schmuck & mehr". Die Kunsthandwerkerinnen Elisabeth Schäfer, Monika Lesnick und Monika Zimmermann aus Wermelskirchen boten den Kulturmesse-Besuchern deshalb auf ihren Verkaufstischen ein erfrischend abwechslungsreiches Sortiment aus Filztaschen, ausgefallener Strickmode und stilvollen Accessoires aus Wolle, Leder und Materialmix.

"Seit 2004 laden wir regionale Künstler und Kunsthandwerker zu unseren Kulturmessen ein, um ihnen eine Plattform zur Vorstellung ihrer kreativen Arbeiten anzubieten", berichtete Detlef Bauer.

(mapa)
 
Diskussion
Ihre Meinung zum Thema ist gefragt

Schreiben Sie jetzt Ihre Meinung zu:

Hückeswagen: Kreatives bei der Kulturmesse im Haus Zach


Beachten Sie dabei bitte unsere Regeln für Leserkommentare.