| 00.00 Uhr

Hückeswagen
Kritik an Hygiene in den Duschen

Hückeswagen. Die Mehrzweckhalle wird von vielen Schülern und Sportlern genutzt, doch die hygienischen Zustände sind manchen ein Dorn im Auge. So kritisiert Anja Alsdorf erneut die Duschen. Gerade in der für die Damen stehe ständig das Wasser. "Da läuft nichts ab", sagt die Badminton-Spielerin und verweist auf die Haare im Abfluss. "Ich kann verstehen, dass es abends nicht mehr so sauber ist", betont sie. Aber im benachbarten Bürgerbad würden die Duschabläufe wöchentlich gereinigt, in der Mehrzweckhalle sei das vielleicht zwei Mal Jahr der Fall.

Während dieses Problem die Männer weniger beschäftigt, sind sie von einem anderen jedoch auch betroffen: Mitunter wird das Duschwasser nicht warm, und so müssen auch sie kalt duschen. Das war der Fall in der vorigen Woche sowohl beim Training der Badmintonspieler als auch beim Meisterschaftsspiel. "Sogar die Gegner mussten kalt duschen", berichtet Anja Alsdorf. "Das ist doch peinlich!"

Die kalten Duschen sollen inzwischen der Vergangenheit angehören, wie Dieter Klewinghaus, Leiter des Regionalen Gebäudemanagements, gestern auf Anfrage unserer Redaktion betonte: "Wir hatten ein technisches Problem mit dem Wärmetauscher." Ein Hückeswagener Handwerksbetrieb sei seit eineinhalb Wochen dabei, das zu beheben. Jetzt sei die Ursache wohl gefunden. Klewinghaus hoffte, dass es im Laufe des Mittwochs gelungen ist, wieder für durchgängig warmes Wasser in den Duschen zu sorgen.

Zu dem nicht ablaufenden Wasser sagte er, dass die Reinigung des Bodenablaufs nicht zum normalen Putzplan gehöre. "Wenn der Hausmeister sieht oder gesagt bekommt, dass der Abfluss verstopft ist, säubert er ihn", betonte Klewinghaus. Er sei aber nicht täglich in den Duschen und bekomme nicht immer Rückmeldungen.

(büba)
 
Diskussion
Ihre Meinung zum Thema ist gefragt

Schreiben Sie jetzt Ihre Meinung zu:

Hückeswagen: Kritik an Hygiene in den Duschen


Beachten Sie dabei bitte unsere Regeln für Leserkommentare.