| 00.00 Uhr

Hückeswagen
Drei Kandidaten für einen Landratsposten

Landratswahl Hückeswagen - drei Kandidaten
Wollen an die Spitze der Kreisverwaltung: Jochen Hagt (l.), Jörg Bukowski und Inge Mohr-Simeonidis. FOTO: Moll/Linke (Archiv)
Hückeswagen. Montagabend war Meldeschluss: Bis 18 Uhr mussten in den Wahlämtern der 13 oberbergischen Kommunen die Kandidaten für die Landratswahlen, in vier auch die für die Bürgermeisterwahl am 13. September ihre Unterlagen eingereicht haben. Jetzt haben alle Bewerber ihren Hut in den Ring geworfen. Gewählt wird auf Kreisebene ein neuer Landrat; ein neuer Bürgermeister muss in Engelskirchen, Nümbrecht, Wiehl und Radevormwald bestimmt werden.

Nach dem Meldeschluss treten heute die jeweiligen Wahlausschüsse zusammen, um noch in dieser Woche über die Zulässigkeit der eingegangenen Wahlvorschläge zu entscheiden. Nach der sich anschließenden dreitägigen Widerspruchsfrist können Kreis und die vier Kommunen mit den konkreten Wahlvorbereitungen beginnen.

Für die Landratswahl müssen rund 225 000 Stimmzettel angefertigt und rechtzeitig an die Städte und Gemeinden verteilt werden. Den Druck der Stimmzettel für die Bürgermeisterwahl übernehmen die vier betroffenen Kommunen selbst.

Um das Amt des im Oktober in den Ruhestand gehenden Landrats Hagen Jobi (CDU) bewerben sich drei Kandidaten: Jörg Bukowski, Jochen Hagt und Inge Mohr-Simeonidis.

Bukowski ist mit 41 Jahren der jüngste der drei Kandidaten. Der Verwaltungsfachwirt ist seit 2009 Bürgermeister von Morsbach. Er tritt als parteiloser Kandidat an, wird aber von SPD, Grünen, der Unabhängigen Wählergemeinschaft (UWG) Oberberg und einer eigens zur Wahl gegründeten Initiative "Gemeinsam für Oberberg" unterstützt. Der CDU-Mann Jochen Hagt (57) ist Volljurist und in seiner Funktion als Kreisdirektor Stellvertreter des Landrats in dessen Funktion als Chef der Kreisverwaltung und der Kreispolizeibehörde. Unterstützt wird er von CDU und FDP. Die Diplom-Psychologin Inge Mohr-Simeonidis (63) ist seit 2014 für die Partei "Die Linke" Mitglied im Rat der Gemeinde Reichshof und rückte im Mai 2015 in den Kreistag nach.

(kn)
 
Diskussion
Ihre Meinung zum Thema ist gefragt

Schreiben Sie jetzt Ihre Meinung zu:

Landratswahl Hückeswagen - drei Kandidaten


Beachten Sie dabei bitte unsere Regeln für Leserkommentare.