| 00.00 Uhr

Hückeswagen
Landschaftstag mit Milch, Traktor und Pferd auf Schloss Homburg

Hückeswagen: Landschaftstag mit Milch, Traktor und Pferd auf Schloss Homburg
Vor der imposanten Kulisse von Schloss Homburg können sich auch Radevormwalder informieren und verwöhnen lassen. FOTO: obk
Hückeswagen. Für das Angebot um Natur und Kultur sorgen mehr als 50 Vereine, Gruppen und Organisationen. Sie stellen in Nümbrecht ihre Arbeit vor. Von Joachim Rüttgen

Zu einem besonderen Erlebnistag laden der Kreis und die Biologische Station Oberberg für kommenden Sonntag, 11 bis 17 Uhr, nach Nümbrecht ein. Milch, Traktor und Rückepferd, Wasserwirtschaft, touristische Ziele und regionale Produkte - das Angebot beim Bergischen Landschaftstag auf Schloss Homburg ist so vielfältig wie das Bergische selbst. Akteure aus der Region stellen ihre Arbeit und Produkte vor. Für das Angebot um Natur und Kultur sorgen mehr als 50 Vereine, Gruppen und Organisationen. Sie präsentieren am Landschaftshaus der Biologischen Station Oberberg ihre Arbeit.

Zu den Ausstellern auf dem Gelände von Schloss Homburg gehören Landwirte und Regionalvermarkter, Naturschutzverbände, Behörden, Fachinstitute und Dorfgemeinschaften. Im Rahmen eines Kooperationsprojekts stellen Naturschutz und Landwirtschaft gemeinsam das Thema "Landwirtschaft und Biodiversität" vor. Sie zeigen den Zusammenhang zwischen den verschiedenen Arten der Nutzung und dem Erscheinungsbild der Landschaft. Zu sehen sind Schafe, Kühe und Alpakas, so dass die Tiere hautnah erlebt werden können. Außerdem erfahren die Gäste Spannendes zur Vogelwelt oder zu Tieren im Boden und im Bach.

Produkte aus der Region werden auf dem Regionalmarkt zum Probieren und Kaufen angeboten, etwa Honig, Salami und Käse. "Mit der Veranstaltung wollen wir die Besucher für die Werte in unserer Natur- und Kulturlandschaft sensibilisieren und das Interesse daran nachhaltig stärken. Unsere vielseitige Landschaft ist auch ein Baustein der guten Lebensqualität der Region", sagt Landrat Jochen Hagt. Der Bergische Landschaftstag trage auf unterhaltsame Weise dazu bei, sich bewusst zu machen, gemeinsam für den Erhalt dieser einzigartigen Landschaft verantwortlich zu sein, sagt BSO-Leiter Frank Herhaus. "Das Konzept des Bergischen Landschaftstages ,Anbieten, Kennenlernen, Verstehen, Wertschätzen' hat sich bewährt", versichert Umweltdezernent Dr. Christian Dickschen. Dabei habe sich der Bergische Landschaftstag immer weiterentwickelt. Das zeige auch die Themenvielfalt aus Land- und Forstwirtschaft, Gewässerschutz und Vermarktung regionaler Produkte.

Wer das Bergische mit Wanderschuhen oder Fahrrad erkunden möchte, findet viele Tipps und Anregungen. Oder wandert am Sonntagvormittag direkt mit der geführten Tour der Schutzgemeinschaft Deutscher Wald von der Tropfsteinhöhle in Wiehl zum Schloss. Neu mit dabei sind einige Organisationen rund um die bergischen "Lea-der"-Regionen "Bergisches Wasserland" und "1000 Dörfer - eine Zukunft", die über ihre Projekte und andere Aktivitäten informieren. Das Museum und Forum Schloss Homburg mit Mühle und Bäckerei ist geöffnet und bietet Führungen an.

Für Speisen und Getränke ist am kommenden Sonntag ausreichend gesorgt - von süß bis herzhaft mit Produkten aus der Region. www.Landschaftstag.de

So. 4. September, 11 bis 17 Uhr, Schloss Homburg, Nümbrecht.

Quelle: RP
Diskussion
Ihre Meinung zum Thema ist gefragt

Schreiben Sie jetzt Ihre Meinung zu:

Hückeswagen: Landschaftstag mit Milch, Traktor und Pferd auf Schloss Homburg


Beachten Sie dabei bitte unsere Regeln für Leserkommentare.