| 00.00 Uhr

Hückeswagen
Lkw missachtet Vorfahrt auf der K5 - Auto fährt in Roller

Hückeswagen: Lkw missachtet Vorfahrt auf der K5 - Auto fährt in Roller
Roller und Opel waren nicht mehr fahrbereit; der Fahrer des Kleinkraftrads wurde ins Krankenhaus gebracht. FOTO: Stephan Büllesbach
Hückeswagen. Mit dem Rettungswagen in die Wipperfürther Helios-Klinik gebracht werden musste gestern Nachmittag ein 58-jähriger Hückeswagener. Er war auf der K5 im Bereich der Erddeponie in einen Unfall verwickelt worden, an dem er keine Schuld hatte.

Gegen 14.30 Uhr war der Wermelskirchener Fahrer eines Lasters - von Großenscheidt kommend - nach links auf die Kreisstraße in Richtung Westhoferhöhe abgebogen. "Er hatte dabei aber nicht auf einen Opel geachtet, der - aus Kobeshofen kommend - in die gleiche Richtung unterwegs war", berichtete ein Polizeibeamter an der Unfallstelle auf Anfrage unserer Redaktion. Dessen Fahrer, ein Hückeswagener, wich aus - fuhr dabei allerdings gegen das Kleinkraftrad des 58-Jährigen, der in die entgegengesetzte Richtung fuhr. Durch den Aufprall und den anschließenden Sturz wurde er leicht verletzt, die übrigen Beteiligten blieben unverletzt. Der Roller und der Opel mussten abgeschleppt werden.

Die K 5 war im Einmündungsbereich während der Unfallaufnahme für etwa eine Stunde gesperrt. Der Verkehr aus Richtung Kobeshofen wurde über die Kölner Straße abgeleitet. Die meisten Autofahrer, die aus Westhoferhöhe kamen, drehten und fuhren über Kammerforsterhöhe nach Hückeswagen.

(büba)