| 00.00 Uhr

Hückeswagen
Mann mit Scream-Maske bedroht einen Fußgänger

Vorfälle mit Horror-Clowns in der Region
Vorfälle mit Horror-Clowns in der Region
Hückeswagen. Zwischenfall mit Gruselmaske in Wermelskirchen. Unbe-kannter bedroht Fußgänger und flüchtet in rotem VW. Von Udo Teifel

Ein bislang unbekannter Mann mit einer Gruselmaske hat am späten Sonntagabend auf der Jörgensgasse in Wermelskirchen einen Fußgänger (47) bedroht. Der Mann war nicht mit einer Horror-Clownmaske unterwegs, sondern hatte sich eine sogenannte Scream-Maske über das Gesicht gezogen, teilte die Polizei auf Anfrage mit. Er soll auch ein Messer in der Hand gehabt haben.

Der Vorfall ereignete sich am Sonntagabend gegen 23 Uhr in Höhe des Stadtparks. Dort sah ein Flüchtling den Unbekannten auf dem Bürgersteig auf sich zukommen; laut Polizei war er im ersten Moment nicht von einer Gefahr ausgegangen, sondern erst beim Näherkommen, als er die Maske entdeckte. Polizeisprecher Richard Barz: "Die Beschreibung des Hergangs gestaltet sich ein wenig schwierig, da wir auf einen Dolmetscher angewiesen sind. Ein Freund des Flüchtlings hat für uns übersetzt."

"Scream - der Schrei!" ist ein amerikanischer Horrorfilm. Der erste wurde im Jahr 1996 gedreht - es folgten mehrere Fortsetzungen. Ohne erkennbaren Grund flüchtete der Maskenträger, beim Weglaufen stieß er den 47-Jährigen zu Boden, teilte die Polizei mit. Der Unbekannte sei in Richtung Schillerstraße gelaufen und dort als Beifahrer in einen roten VW eingestiegen.

Die Beschreibung ist eher dürftig: etwa 1,75 bis 1,80 Meter groß, normale Statur, schwarzer Pullover, weiße Sportschuhe. Die Polizei, sagt Barz, werde nun offensiv die Öffentlichkeit über Verhaltensregeln beim Zusammentreffen mit Unbekannten, die eine Horrormaske trügen, informieren.

Quelle: RP
Diskussion
Ihre Meinung zum Thema ist gefragt

Schreiben Sie jetzt Ihre Meinung zu:

Hückeswagen: Mann mit Scream-Maske bedroht einen Fußgänger


Beachten Sie dabei bitte unsere Regeln für Leserkommentare.