| 00.00 Uhr

Hückeswagen
Mit nur zwei Losen Hyundai gewonnen

Hückeswagen. Thorsten Laube aus Hagen holte gestern seinen Hauptgewinn der Weihnachtsverlosung der Werbegemeinschaft in der Glashalle am Bahnhofsplatz ab. Das Gewinnerlos hatten er und seine Frau Sonja von Optik und Schmuck Lammert. Von Wolfgang Weitzdörfer

Uwe Heinhaus, Sprecher der Werbegemeinschaft, brachte es gestern Vormittag auf den Punkt: "Den Hauptpreis mit nur zwei Losen zu gewinnen, das ist schon eine Kunst. Sie haben das Spiel offensichtlich verstanden!", sagte er, als er mit Ute Seemann von Kindermoden "Bubble's" und Bernd Lammert vom Optik- und Schmuckgeschäft Lammert dem Gewinner, Thorsten Laube aus Hagen, Schlüssel und Papiere für seinen neuen Kleinwagen, einen schneeweißen Hyundai i10, überreichte. Seemann: "Wir sind sehr froh, dass wir den Hauptpreis in diesem Jahr endlich wieder einmal direkt übergeben können."

Das war nicht immer der Fall. Und je mehr Zeit nach der Bekanntgabe der Gewinnnummer vergehe, umso unwahrscheinlicher sei es auch, dass sich ein Gewinner finde, sagte Seemann. "Wenn erst einmal eine Woche vorbei ist, macht sich schon ein eher ungutes Gefühl breit, dass sich wieder niemand mehr melden wird." Thorsten Laube, der ohne seine Frau Sonja zur Autoübergabe gekommen war, freute sich über seinen Gewinn. "Das ist ein wirklich tolles und schönes Auto - und eines, das wir sehr gut gebrauchen können." Seine Frau habe einen 16 Jahre alten Golf und sei für die Arbeit auf ein Auto angewiesen. "Der alte Golf wird verkauft, solange wird der Hyundai bei Freunden in Hückeswagen in einer Garage untergebracht", sagte der 45-Jährige. Kurios war die Geschichte, wie Laube an den Gewinn gekommen war. "Wir sind zwar öfter zum Einkaufen in Hückeswagen, auch weil wir hier Freunde haben", sagte er. Aber an jenem Tag im Advent hatte das Hagener Ehepaar gar nicht groß einkaufen wollen. "Wir hatten ein wenig Zeit übrig, als mir einfiel, dass ich eine neue Batterie für die Armbanduhr brauche", sagte Laube. Die habe das Paar im Geschäft von Bernd Lammert an der Bahnhofstraße gekauft - und dafür zwei Lose erhalten. "Mehr Lose hatten wir gar nicht - und eines davon war eben jenes mit den richtigen Zahlen drauf", sagte Laube.

Auch die jüngste Weihnachtsverlosung wurde von den Mitgliedern der Werbegemeinschaft als voller Erfolg gewertet. "Wir haben knapp 160.000 Lose verkauft, was nur ein bisschen weniger ist als im Vorjahr", sagte Seemann. Verantwortlich für die weniger verkauften Lose mache die Werbegemeinschaft das vom Wetter her katastrophale Hüttenzauber-Wochenende: "Wäre das nicht so schlecht gewesen, hätten wir die Marke aus dem Vorjahr auf jeden Fall geknackt", sagte Seemann. Aber auch so - und im Kontext des größten Einzelhandels-Konkurrenten Internet - könne man zufrieden sein. Die Weihnachtsverlosung sei folgerichtig ein Dankeschön zum Jahresende an die Kunden. "Die Aktion ist in den Köpfen der Kunden nach wie vor sehr präsent", sagte Heinhaus. Und Seemann ergänzte: "Wir haben gemerkt, dass der Hauptpreis Auto ein Zugpferd ist. Die Kunden wollen es unbedingt gewinnen." Das habe sie auch bei der Hauptziehung im Kultur-Haus Zach gemerkt. "Da lag der Fokus ganz klar auf dem Auto."

Und so wolle man nach Möglichkeit an dieser Art des Hauptpreises festhalten und nicht, wie etwa in Wermelskirchen, auf mehrere kleine Hauptpreise ausweichen.

Heinhaus lobte den Zusammenhalt der Werbegemeinschaft. "Wir sind nur zusammen stark und können etwas für den lokalen Einzelhandel bewegen - und locken auch Kunden aus der Umgebung."

Quelle: RP
 
Diskussion
Ihre Meinung zum Thema ist gefragt

Schreiben Sie jetzt Ihre Meinung zu:

Hückeswagen: Mit nur zwei Losen Hyundai gewonnen


Beachten Sie dabei bitte unsere Regeln für Leserkommentare.