| 00.00 Uhr

Hückeswagen
Mitsingkonzert und Seminar der Hospizgruppe

Hückeswagen. Unter dem Motto "Singend Abschiede gestalten" steht ein Mitsingkonzert unter der Leitung von Alwine Deege, zu dem die Hückeswagener Hospizgruppe "Die Weggefährten" für Mittwoch, 15. November, 20 Uhr, in die Kreuzkirche, Montanusstraße, einlädt. "Manchmal hilft das Singen, wenn nichts mehr gesagt werden kann", betont Alwine Deege. Lieder könnten in traurigen Zeiten tragen, trösten, Hoffnung schenken und die Menschen stärken und miteinander verbinden. Sie öffneten die Herzen und gäben dem manchmal Unsagbaren Ausdruck.

An diesem Abend werden die Besucher vielfältige neue spirituelle Lieder kennenlernen und singen, die vom Leben, Lieben und Loslassen, vom Werden und Vergehen, von Wandel und Neuanfang handeln. "Diese Trost- und Hoffnungslieder können bei der Gestaltung von Abschieden sowie in der Sterbe- und Trauerbegleitung gesungen werden", berichtet Gerd Prinz von der Hospizgruppe.

Das Mitsingkonzert richtet sich sowohl an professionelle und ehrenamtliche Sterbe- und Abschiedsbegleiter wie auch an trauernde und anderweitig interessierte Menschen. Der Eintritt ist kostenfrei, es wird aber um eine Spende für die Arbeit der Hospizgruppe gebeten.

In der Zeit vom 13. bis 17. November gestaltet Alwine Deege im Fritz-Perls-Institut in Wefelsen nahe der Bever-Talsperre ein Seminar und eine Singreise zum Thema "End- lich Leben und Singen am Beversee". Den Teilnehmern bietet sich neben dem Singen und Wandern die Möglichkeit, sich mit der eigenen Endlichkeit und der Kostbarkeit des Lebens zu beschäftigen.

(büba)
 
Diskussion
Ihre Meinung zum Thema ist gefragt

Schreiben Sie jetzt Ihre Meinung zu:

Hückeswagen: Mitsingkonzert und Seminar der Hospizgruppe


Beachten Sie dabei bitte unsere Regeln für Leserkommentare.