| 00.00 Uhr

Hückeswagen
Nachwuchstriathleten kämpfen sich durch

Hückeswagen: Nachwuchstriathleten kämpfen sich durch
Stadtmeisterin bei den Schülerinnen B (2006-2007) wurde Eva Jeschke vom ATV (l.), die hier noch hinter Chiara Sophie Wies vom SSF Bonn Triathlon auf der Laufstrecke unterwegs ist. FOTO: peter meuter
Hückeswagen. Beim 15. Schüler-Triathlon des ATV wurde es eng auf den Schwimmbahnen im Bürgerbad. Dennoch verlief der Wettkampf fair und problemlos. Alle Teilnehmer erhielten bei der Siegerehrung Urkunden und Medaillen, die Sieger einen Pokal. Von Heike Karsten

Mini-Rennräder, Daumen drückende Eltern und ein paar vereinzelte Tränen: Beim Schüler-Triathlon spielen Emotionen immer eine besonders große Rolle. Nicht nur bei den jungen Sportlern, die noch lernen müssen mit Erfolg und vor allem Niederlage umzugehen, sondern auch bei den Eltern, die mitfiebern und ihre Kinder anfeuern. Beim 15. Schülertriathlon des ATV am Samstagmorgen im Brunsbachtal gab es von allem etwas. Doch spätestens zur Siegerehrung waren sämtliche Anstrengungen vergessen.

113 Kinder und Jugendliche waren gemeldet. "Das ist sehr viel im Gegensatz zu den Vorjahren, wo wir um die 60 Teilnehmer hatten", sagte Mitorganisator Carsten Schwarzer. An seine Grenzen kommt die Veranstaltung damit dennoch nicht. "Knapp wird es nur mit den Schwimmbahnen, da maximal sieben nebeneinander schwimmen können", fügte Schwarzer hinzu.

Sechs Jahre waren die jüngsten Starter, die eine Bahn (25 Meter) schwimmen und 200 Meter laufen mussten. "Das Radfahren entfällt bei den ganz Kleinen", erklärte Schwarzer. Am stärksten vertreten waren die Schüler und Schülerinnen der Jahrgänge 2006/2007, die in zwei Gruppen aufgeteilt wurden. Hier sicherte sich Eva Jeschke vom ATV Hückeswagen den Titel als Stadtmeisterin (s. Info-Kasten).

Die Schwimm-Disziplin lag ihr am besten. "Schwimmen tue ich schon ganz lange", erzählte die Elfjährige. Das leichte Carbon-Rennrad ihres Bruders hat sie für zukünftige Wettkämpfe schon im Auge. "Im nächsten Jahr passe ich vielleicht drauf."

Ebenfalls Stadtmeisterin und den vierten Platz ihrer Startgruppe erreichte Lara Schwinghammer. Für ihre Teilnahmen an Lauf-, Duathlon- und Triathlonwettkämpfen ist die Nachwuchstriathletin des ATV gut ausgestattet. "Zum Einstieg braucht man eigentlich nur eine Schwimmbrille und Laufschuhe", sagt ihr Vater Holger Schwinghammer. Zudem schaue man nach gebrauchten Rädern in der passenden Größe. "Ein gutes Rad kostet schon zwischen 400 und 1600 Euro", fügt er hinzu.

15 Mitglieder trainieren in der Nachwuchsabteilung des ATV. "Die Sportart wird heute mehr als Hobby und nicht als Leistungssport angesehen", versichert Trainerin Silvia Gruhn. Den Kindern bliebe durch die langen Schulzeiten auch nur wenig Zeit für das Training.

In Bonn scheint die Sportart zu boomen: Die SSF Bonn Triathlon Jugend kam gleich mit 30 Kindern zum Wettkampf in die Schloss-Stadt; die Abteilung hat derzeit 110 Kinder. "Wir haben gute Trainer, den Kinder macht es Spaß, und eigentlich stehen von uns immer welche auf dem Treppchen", sagte Betreuer Rudi Meier (68) stolz.

Der Schülertriathlon verlief auch in diesem Jahr ohne größere Verletzungen oder Stürze. Nach der Schwimmdisziplin im Hallenbad ging es im Brunsbachtal auf die Radstrecke und anschließend für die Älteren zur Laufrunde um den Stadtpark-Teich. Die Zeiten wurden dabei per Hand gestoppt. "Das ist manchmal für uns schwer bei Überrundungen oder wenn alle im Pulk fahren", sagte Ralf Vollbrecht vom Orga-Team. "Wir hoffen aber, dass alle ehrlich sind und selbst mitzählen", fügte er hinzu.

Jule Kaps hatte sich spontan und ohne Training entschlossen teilzunehmen. Mit dem vorletzten Platz war sie dennoch zufrieden. Durchhalten lautete das Motto. Zur Stärkung hatte das kohlenhydratreiche Frühstück mit Banane, Nutella- und Erdnussbutterbrot beigetragen. Eine gute Strategie, die sich bewährt hat.

Quelle: RP
 
Diskussion
Ihre Meinung zum Thema ist gefragt

Schreiben Sie jetzt Ihre Meinung zu:

Hückeswagen: Nachwuchstriathleten kämpfen sich durch


Beachten Sie dabei bitte unsere Regeln für Leserkommentare.