| 00.00 Uhr

Hückeswagen
Nächste Abstimmung beim 1-Euro-Verein

Hückeswagen: Nächste Abstimmung beim 1-Euro-Verein
Auch die DLRG kam bereits in den Genuss eines Zuschusses des 1-Euro-Vereins: Im vorigen Jahr erhielt die Ortsgruppe 600 Euro für einen neuen Schutzanstrich des Wachturms an der Zornigen Ameise. Foto: (Archiv) FOTO: teifel
Hückeswagen. Die Heimatstadt attraktiver machen und entsprechende Projekte unterstützen - das ist das Ziel des vor zwei Jahren gegründeten Fördervereins "(D)Ein Euro für Hückeswagen". In zehn Tagen startet die nächste Abstimmungsphase - dann können die Mitglieder einen Monat lang aus drei Vorschlägen auswählen. Derjenige mit den meisten Stimmen wird finanziell bezuschusst.

Auf der jüngsten Sitzung des Beirats hatten dessen Mitglieder aus 22 sowohl neuen als auch bereits vorhandenen an den Verein herangetragenen Ideen eine Auswahl zu treffen, die als Projekt als nächstes finanziert werden soll. Das teilte der Vorsitzende des Beirats und Initiator des Vereins, Andreas Pohl, gestern mit.

Die Vereinsmitglieder können nun im Abstimmungszeitraum zwischen dem 20. Juni und 20. Juli aus diesen drei Projekten auswählen:

Der Spielplatz Stadtpark/Parkstraße fristet laut Pohl ein trostloses Dasein, "wie Mitgliedern unseres Vereins bei deren Stadtrundgang Ende 2016 auffiel". Dort soll eines der vorhandenen, alten Spielgeräte gegen ein neues ersetzt werden, zudem soll eine Sitzgelegenheit für Eltern inklusive dazugehörigem Mülleimer angeschafft werden. "Beides fehlt dort derzeit gänzlich."

Von Seiten eines Mitglieds wurde der Wunsch an den Ein-Euro-Verein herangetragen, sogenannte Umkleideschnecken an bevorzugten Badestellen der Bever-Talsperre zu installieren. Dabei handelt es sich um frei zugängliche, nicht abschließbare aber dennoch blickgeschützte Umkleidekabinen. Da der Zugang zu diesen Kabinen leicht wendelförmig ist, werden sie auch "Umkleideschnecken" genannt. "Die zu installierenden Kabinen sollen robust und müssen vandalismussicher sein", betonte Pohl. Potenzielle Standorte werden ermittelt und festgelegt, falls dieses Projekt siegreich sein sollte.

Ein Mitglied hat vorgeschlagen, die in die Jahre gekommenen und mittlerweile unansehnlich wirkenden Sitzgelegenheiten auf der Islandstraße, etwa nahe der Montanus-Apotheke, in Höhe des Modehauses Sessinghaus sowie in Höhe von Optik Mücher, auszutauschen.

Welches Projekt die meisten Stimmen auf sich vereinigt hat und anschließend mit Vereinsmitteln gefördert wird, wird der Vorstand nach Auszählung der eingegangenen Stimmen, also Ende Juli, bekannt geben. Abstimmen können (nur) die Vereinsmitglieder über die Internetseite www.1eur-hw.de oder per E-Mail an abstimmung@1eur-hw.de.

Das Ziel des 1-Euro-Vereins ist es, möglichst viele Mitglieder zu gewinnen, die mindestens einen Euro monatlich als Beitrag leisten. Diese Beiträge sollen danach in soziale, kulturelle und sportliche Projekte und Ideen in Hückeswagen investiert werden. Wer sich dem Verein anschließen möchte, kann dies online tun. Beitrittserklärungen liegen zudem bei Optiker Lammert, Bahnhofstraße, aus.

(büba)
 
Diskussion
Ihre Meinung zum Thema ist gefragt

Schreiben Sie jetzt Ihre Meinung zu:

Hückeswagen: Nächste Abstimmung beim 1-Euro-Verein


Beachten Sie dabei bitte unsere Regeln für Leserkommentare.